Lahr 27 Mal gibt’s Edelmetall für Lahrer Musiker

Gold und Silber für Lahrer Musiker: Weil die Erfolge wegen Corona in diesem Jahr nicht bei einer Feier gewürdigt werden konnten, erhielten die Geehrten die Medaillen von ihren Musiklehrern. Foto: Stadt Lahr

Lahr - Die Ehrung erfolgreicher Lahrer Musiker konnte wegen Corona in diesem Jahr nicht wie gewohnt in feierlichem Rahmen stattfinden. Dennoch bleiben die Erfolge nicht ungewürdigt, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte: "Alle erfolgreichen Musiker haben die Musikmedaille für ihre Wettbewerbserfolge im vergangenen Jahr über ihre Musiklehrer erhalten."

Musikalisches Engagement und persönliche künstlerische Entfaltung

Die goldene Musikmedaille wurde nach Angaben der Stadt elf, die silberne Musikmedaille 14 Mal vergeben. Zudem wurden das Sinfonieorchester des Clara-Schumann-Gymnasiums und das Barockorchester der Städtischen Musikschule ausgezeichnet.

"Ich bin froh, musikalisches Engagement und persönliche künstlerische Entfaltung mit dieser Auszeichnung würdigen zu dürfen. Die Musik ist als unverzichtbares Kulturgut in jeder Lebenslage ein guter Begleiter und Ideengeber.

Gerade ihre verbindende Kraft hilft, schwierige Situationen wie eine Pandemiekrise zu meistern", wird Lahrs Erster Bürgermeister Guido Schöneboom in der Pressemitteilung zitiert.

Goldene Musikmedaille: Mathilda Meier, Leo Krappitz, Albert Vetter, Dac-Minh Ngo, Julian Dorner, Salome Meier, Marius Mährlein, Anna-Lena Faißt, Apollonia Meier, Sophia Hanna Faißt und Aylin Läßle.

Silberne Musikmedaille: Tabea Dewald, Elisabeth Brobeil, Noah Becker, Laviania Mährlein, Noah Wahler, Jonas Wahler, Simeon Schrape, Armin Lutz, Pauline Bauer, Laetitia Glassen, Ann-Sophie Schrape, Magdalena Laifer, Romeo Klassen und Jula Frischauf

Ensemblemusikmedaille in Silber: Sinfonieorchester des Lahrer Clara-Schumann-Gymnasiums (Leitung Christian Turck) und Barockorchester der Städtischen Musikschule (Leitung Isabelle Cavalli)

  • Bewertung
    0