Lahr 18 Lahrer Schüler beim Landtagswettbewerb erfolgreich

Die Preisträger des Landtagswettbewerbs mit Gemeinschaftskundelehrerin Corinna Holweg vor der Max-Planck-Büste im Innenhof Foto: Laug Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/sm). Ein erfreuliches Ergebnis hat der 56. Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg gebracht: 18 Lahrer Elftklässler gewannen Preise.

Allein oder in Zweierteams hatten sich die Oberstufenschüler entweder eine Karikatur zu einem aktuellen politischen Thema gesucht und diese interpretiert oder eine Erörterung geschrieben. Laura Kern und Britta Petersen hatten zusammen einen politischen Song geschrieben und aufgenommen. Sehr zur Freude ihrer Gemeinschaftskundelehrerin Corinna Holweg gab es dafür sechs zweite und zwölf dritte Preise.

Zwölf der Sieger belegen das Fach Gemeinschaftskunde/Politik als "Neigungsfach"l. Das bedeutet, sie werden darin vier Stunden pro Woche unterrichtet. Dieser Neigungskurs wird vom Max-Planck-Gymnasium, dem Scheffel-Gymnasium, dem Clara-Schumann-Gymnasium und der Freien Evangelischen Schule (FES) in Kooperation angeboten. Doch gingen auch sechs Preise an Schüler, die "nur" den zweistündigen Pflichtkurs am Max-Planck-Gymnasium besuchen.

Zweite Preise erreichten Tristan Durban (Clara-Schumann-Gymnasium), Daniel Gann (FES) sowie Sonja Eckerle, Laura Kern, Jennifer Ohnemus und Britta Petersen (alle Max-Planck-Gymnasium).

Dritte Preise gewannen Marius Abraham (Clara-Schumann-Gymnasium), Kathrin Häß und Irina Taranenko (beide von der Freien Evangelischen Schule) sowie Mark Bardon, Jöran Bayer, Elin Christ, Lena Karkossa, Kai Kingma, Linda Röderer, Leonida Shabani, Louis Weber und Annalena Weis (alle Max-Planck-Gymnasium).

Schulleiterin Waltraud Oelmann übergab im Namen des Landtagspräsidenten den Siegern Buchpreise und Urkunden.

  • Bewertung
    0