Lahr 175 Mitwirkende sind dabei

Der Schulchor probt intensiv für das Musical "The Sound of Music", das am Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. Juli, im Parktheater aufgeführt wird. Foto: Schule Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/sm). Sie flohen aus Österreich vor den Nazis und bauten sich als Familienchor in den USA eine neue Existenz auf: Die Geschichte der Familie von Trapp hat schon Millionen Zuschauer begeistert. Jetzt hat sich das Clara-Schumann-Gymnasium das Musical "The Sound of Music" von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II. als großes Musikprojekt vorgenommen. Fast 170 Mitwirkende vor, auf, neben und hinter der Bühne des Parktheaters präsentieren das Stück am Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. Juli. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr.

Das Musical handelt von dem Familienoberhaupt Kapitän von Trapp und seinem Liebesverhältnis zu der Gouvernante Maria. Diese ist eigentlich Postulantin in einem Kloster und wird, da sie den Klosterregeln noch nicht zu folgen weiß, von der gütigen Oberin in die Familie von Trapp geschickt. Mit ihrer lebensfrohen Art und ihrer Liebe zur Musik gewinnt sie die Herzen der sieben Kinder – und auch das des strengen Kapitäns. Da dieser jedoch beim Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich den Nazis die Gefolgschaft verweigert, soll er unter Zwang zum Kriegsdienst verpflichtet werden. Im Rahmen eines Gesangswettbewerbs gelingt der Familie mit Hilfe der Nonnen aus Marias Kloster die Flucht.

Geschichte der Familie von Trapp

Im Zentrum des Musicals steht die Kraft der Musik, mit deren Hilfe Dinge zum Guten verändert werden können. "Das passt zu unserem Ideal als Musikgymnasium. Auch die Methode, Kindern über die Silbensprache der Solmisation das Singen beizubringen, wird wie in dem Stück an unserer Schule praktiziert", sagt Musiklehrer Daniel Roos, der mit seinem Kollegen Christian Wenzel die musikalische Leitung übernommen hat. "Die Melodien sind eingängig und schon jetzt ungemein beliebt bei unseren Schülerinnen und Schülern. Außerdem gibt es viele Rollen zu besetzen, insbesondere solche, die man mit Mädchenstimmen besetzen kann. Das kommt uns personell sehr entgegen", erklärt Roos die Wahl des Stücks.

"The Sound of Music" ist eine Produktion des Clara-Schumann-Gymnasiums in Kooperation mit dem Kulturamt. Dazu ist die Gewerbliche Schule Lahr mit einigen Maskenbildnerinnen beteiligt – und ohne die Instrumental- und Gesangslehrkräfte aus den musikschulischen und privaten Institutionen wäre ein solches Projekt natürlich überhaupt nicht möglich, heißt es in der Ankündigung.

Karten im Vorverkauf gibt es im Kulturbüro.

  • Bewertung
    2