Lahr 100 % Lahr: Große Multimedia-Schau am Freitag

Anlässlich des 225. Bestehens der Lahrer Zeitung wurde das Film-Projekt "100 % Lahr" in Auftrag gegeben. Der Film ist am morgigen Freitag in der neuen Mehrzweckhalle auf dem Gartenschaugelände zu sehen. Quelle: Unbekannt

ahr - In der neuen Mehrzweckhalle auf dem Landesgartenschaugelände wird am heutigen Freitagabend um 20 Uhr die neue Multimedia-Schau über Lahr gezeigt. In Auftrag gegeben wurde sie von der Lahrer Zeitung. Das ganze Jahr lang hat ein professionelles Filmteam in der Stadt für die Schau gedreht. Dabei kam auch Drohnen zum Einsatz, die spektakuläre Einblicke von ganz oben bieten.

Viele Prominente wurden interviewt, was ihnen an Lahr besonders gut gefällt. Daneben zeigt die abendfüllende und live moderierte  Schau auch Gesichter, die sonst eher kaum vor der Kamera stehen, aber aus dem Leben der Stadt kaum wegzudenken sind. Es wird musikalische Unterhaltung geboten und auch einige Überraschungen. Produziert wurde die Schau vom Medienprofessor Michael Hoyer, der den Abend auch moderiert. Der Vorverkauf endet heute. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Der Einlass ist ab 19 Uhr.

Unterstützt von weiteren Partnern erstellt der Schwarzwälder Medienprofessor Michael Hoyer diese Schau in mehreren Monaten Arbeit. Seit Jahresbeginn wird gedreht, Dutzende Orte und Akteure wurden schon besucht. Teils Örtlichkeiten, die man sonst als Bürger nie besuchen kann. Wie etwa die Landebahn des Lahrer Flugplatzes. Oder das Innere des Affenkäfigs im Stadtgarten. Drohnen zeigen nie gesehene Perspektiven Andererseits werden vom Filmteam allseits bekannte Plätze und Stellen dokumentiert, die aus ungewöhnlichen Perspektiven verblüffen. "Dazu setzen wir auch Drohnen ein, die sagenhafte Bilder aus nie gesehenen Perspektiven zeigen", kündigt Michael Hoyer an.

Wer ahnt etwa schon, wie der Storchenturm aus 100 Metern Höhe aussieht? Oder wie viele Schwimmbäder bei den Villen unterhalb des Schutterlindenbergs verborgen liegen? Ganz sicher ist sonst auch noch niemand über die ganze Flugplatz-Landebahn gejoggt. Zu Wort kommen bei der Schau viele bekannte Gesichter, die man aus dem öffentlichen Leben der Stadt in vielfältigen Bereichen kennt. Lahrs Original Helmut "Hämme" Dold macht seine liebenswert große Klappe auf. Feuerwehr-Chef Thomas Happersberger erklärt, was die Feuerwehr zu den Brandstiftern dieses Sommers zu sagen hat. Treppenlauf-Weltmeister André Weinand gibt Fitnesstipps. Heimatkenner Norbert Klein enthüllt die Geheimnisse rund um den "Pipelistein" am Altvater. Naturschützer Walter Caroli zeigt den Langenhard im Detail und die Klamauk-Kriminologen "Kreidlinger & Bäuerle" ulken frech herum. Dies und Dutzende weitere Episoden sind als Filme in der Live-Show zu sehen.

  • Bewertung
    2