Kuhbach Rust ist auf Wiedergutmachung aus

In Kuhbach gibt der Bezirksliga-Absteiger aus Rust (blaue Trikots) seine Visitenkarte ab. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Nach dem ersten Punktverlust der Saison will der FC Ottenheim in Mahlberg in die Erfolgsspur zurückkommen. Der SV Rust muss in der Kreisliga A Süd erneut auswärts antreten. Nach der Niederlage gegen Grafenhausen geht es nun nach Kuhbach.

 

Kreisliga A Süd FC Kirnbach - SV Grafenhausen (Sonntag, 15 Uhr). Die Gäste sind gut in die neue Runde gestartet und konnten zuletzt zwei Derbysiege feiern. Am vergangenen Wochenende konnte man den SV Rust mit 3:2 bezwingen und steht derzeit auf einem guten siebten Tabellenplatz. In Kirnbach wird man motiviert in die Partie gehen und auch etwas Zählbares mit nach Hause nehmen wollen. Die Gastgeber ihrerseits können mit dem Saisonstart nur bedingt zufrieden sein und hoffen im Heimspiel nun den Grundstein für eine erfolgreiche weitere Spielzeit zu legen. SC Orschweier - DJK Prinzbach (Sonntag, 15 Uhr). Orsch­weier konnte zuletzt knapp in Schiltach gewinnen und ist ganz oben mit dabei in der Tabelle. Coach Florian Ey will erfolgreich bleiben: "Im Heimspiel gegen Prinzbach müssen wir mehr Laufbereitschaft und Aggresivität an den Tag legen und endlich einmal wieder unser Spiel über einen längeren Zeitraum konstant durchziehen. Ich erwarte einen kampfstarken Gegner, der uns alles abverlangen wird." SG Nonnenweier - SV Steinach (Sonntag, 15 Uhr). Schweres Heimspiel für die SG. Zuletzt kam man in Oberwolfach mit 2:5 unter die Räder und man will schnellstmöglichst in die Erfolgsspur zurück. Coach Sebastian Blum sagt im Vorfeld: "In Oberwolfach haben wir verdient verloren. Wir haben an diesem Tag nicht gut verteidigt und den Gegner praktisch zum Toreschießen eingeladen. Am Sonntag erwarte ich vor allem im Defensivverhalten eine deutliche Steigerung." SV Münchweier - SV Oberwolfach 2 (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber stehen nach dem zuletzt verlorenen Spiel schon gewaltig unter Druck. Man konnte bislang noch keinen Zähler einfahren und steht am Tabellenende. Coach Marco Spitzer sagt im Vorfeld: "Das letzte Spiel gegen Kirnbach verlief sehr unglücklich für uns zu Beginn und danach haben wir komplett den Faden leider verloren. Für uns geht es momentan nur darum, egal wie und gegen wen einmal drei Punkte zu holen. Gegen Oberwolfach wird es schwer, aber es ist alles möglich. Wir wollen die drei Punkte zu Hause behalten." SC Kuhbach - SV Rust (Sonntag,15 Uhr). In Kuhbach gibt der Bezirksliga-Absteiger aus Rust seine Visitenkarte ab. Kuhbach verlor zuletzt beim starken Aufsteiger in Gengenbach und ist sicherlich auf Wiedergutmachung aus. Im Heimspiel will man in die Erfolgsspur zurück. Für die Gäste ist der bisherige Saisonverlauf nicht zufriedenstellend. Vergangene Woche verlor man in Grafenhausen mit 2:3 und nun soll die Trendwende eingeleitet werden. Kreisliga B Staffel 4 FSV Altdorf 2 - SV Kippenheim (Sonntag, 13 Uhr). Ein Derby bekommen die Zuschauer in Altdorf zu sehen, wenn Kippenheim zu Gast ist. Altdorf musste in Oberweier zuletzt die erste Pleite der Spielzeit hinnehmen und nicht nur Coach Steffen Fleig will unbedingt in die Erfolgsspur zurück: "Das Derbykommt gerade recht. Die letzte Niederlage geht in Ordnung, ist aber besprochen und abgehakt. Unser Fokus liegt jetzt voll auf dem Spiel gegen Kippenheim und die Mannschaft ist heiß, die verlorenen Punkte zurückzuholen." FC Ottenheim - TuS Mahlberg (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber mussten beim 1:1 gegen Friesenheim zuletzt den ersten Punktverlust der neuen Runde verkraften. Coach Stefan Schlageter hofft auf eine Reaktion seiner Mannschaft: "Positiv an dem Punktverlust vergangene Woche war, dass sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit kämpferisch zurück in die Partie gebracht hat und sich mit dem Punkt belohnt hat. Auf die offensivstarker Mahlberger müssen wir uns neu einstellen. Hier müssen wir beweisen, dass wir die richtigen Schlüsse aus dem letzten Spiel gezogen haben." SV Schmieheim - SF Kürzell (Sonntag, 15 Uhr). Direktes Duell der Verfolger. Kürzell will nach dem ausgefallenen Spiel in Mietersheim unbedingt gewinnen, um den Anschluss an die Spitze zu wahren. Coach Carmelo Bellomo sagt: "Dem Gegner muss man absolut Respekt zollen. Sie verbessern sich kontinuierlich und jeder nimmt sie mittlerweile zu Recht ernst. Wir wollen trotz einiger Ausfälle etwas aus Schmieheim mitnehmen, auch wenn es schwer wird." SV Heiligenzell - SV Oberweier (Sonntag, 15 Uhr). Das Derby ist gleichzeitg auch das Spitzenspiel des Wochenendes. Der OSV konnte mit dem 3:0 gegen Altdorf zuletzt einen "Big Point" setzen und steht derzeit verlustpunktfrei an der Spitze der Tabelle. "Trotz des letzten Siegs gibt es noch einiges zu verbessern. Der Erfolg der Heiligenzeller ist für mich keine Überraschung, aber wir wollen natürlich die Spitze verteidigen. Meine Mannschaft verfügt über genügend Erfahrung, um den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen", sagt OSV-Coach Andy Bix. Kreisliga B Staffel 3 TuS Kinzigtal - SG Dörlinbach (Sonntag, 15 Uhr). Vermeintlich leiches Auswärtsspiel für die SG. Mit dem 7:3 gegen Diersburg zuletzt hat man seine Ambitionen für die neue Spielzeit erneut untermauert. Alle drei Partien der noch jungen Saison konnten gewonnen werden und man hat zudem noch zwei Spiele in der Hinterhand gegenüber der Konkurrenz. Bei der TuS Kinzigtal geht man natürlich als haushoher Favorit in die Partie und man will dies auch auf dem Platz bestätigen.

  • Bewertung
    0