Kürzell Kürzells Geschichte auf 1000 Seiten

Kürzells Ortsvorsteher Hugo Wingert und Verwaltungsmitarbeiterin Heike Fischer sind stolz auf das fertige Ortsfamilienbuch. Foto: Lehmann Foto: Lahrer Zeitung

Nach elfjähriger intensiver Arbeit ist das Kürzeller Ortsfamilienbuch nun fertig. Vor allem die Datenschutzverordnung stellte eine große Herausforderung dar. Das Werk mit knapp 1000 Seiten ist ab 6. November erhältlich.

Kürzell. Die Anfänge des Ortsfamilienbuchs lagen im Jahr 2009. Der Wunsch kam damals von Hans Roth, der die evangelischen Kirchenbücher aufgearbeitet hat. Er trat an die Gemeinde heran und regte an, ein Ortsfamilienbuch zu erstellen, was auch die einstimmige Zustimmung des Ortschafts- und Gemeinderats fand.

Vieles wurde neben Hans Roth auch von Ewald Kopf und Klaus Siefert erarbeitet. Darüber hinaus haben ehrenamtliche Helfer des 2014 gegründeten Arbeitskreises unzählige Stunden in die Erstellung des Ortsfamilienbuchs investiert.

Ideengeber konnten Fertigstellung nicht mehr miterleben

Die Fertigstellung konnten Kopf und Roth nicht mehr miterleben, aber der Arbeitskrei – bestehend aus Hugo Wingert, Heike Fischer, Franz-Josef Gieringer, Reinhard Zittlau, Ulrike Derndinger, Gudrun Grafe, Tamara Arndt, Helmut Litterst, Willi Gnacke und Gudrun Thommen – arbeitete in unzähligen Stunden weiter an dem Werk. Neben Roth und Kopf haben auch die Mitwirkenden Hansjörg Kopf, Manfred Kunz und Helmut Rheinberger den Druck des Ortsfamilienbuchs nicht mehr miterlebt.

Stunden, die nicht beziffert werden oder gar bezahlt werden können, wurden oftmals im Stillen investiert. Häufig auch nebenbei, sei es bei den Besuchen von Altersjubilaren, wo Bilder angeschaut oder Geschichten zusammengetragen wurden. Das Gespräch mit den Zeitzeugen war eine der essenziellen Aufgaben, ebenso wie die aufwendige Recherche in Archiven und Kirchenbüchern. Eine große Herausforderung war das Lesen alter Schriften und auch die Beschaffung alter Bilder sei nicht immer einfach gewesen. Auch die Korrekturarbeiten nahmen einige Zeit in Anspruch und es wurden unzählige Treffen – kurz vor Fertigstellung wöchentlich – anberaumt.

Eine Herausforderung stellte die Datenschutzgrundverordnung dar. "Wäre diese nicht gewesen", erklärte Ortsvorsteher Hugo Wingert, "wäre das Familienbuch bereits vor zwei Jahren fertig gewesen". So mussten zusätzlich noch zahlreiche Zustimmungen eingeholt werden, aber die Arbeiten wurden dennoch fortgesetzt. So sind auf den knapp 1000 Seiten auch die neuesten Ereignisse festgehalten. Rund 500 Bilder wurden im Werk abgedruckt und zeigen die Geschichte Kürzells.

Vereine, Anekdoten, Geschichtliches und Persönlichkeiten aus dem Ort werden in dem Werk thematisiert. Insbesondere die alten Fotos weckten das Interesse des Arbeitskreises. So hatte er es sich zur Aufgabe gemacht, zu jedem Foto eine Bildunterschrift mit Namen oder auch der Örtlichkeit anzugeben, was gar nicht immer so einfach gewesen sei.

Gemeinde investiert rund 40 000 Euro in die Erstellung des Buchs

Die Gemeinde hat rund 40 000 Euro in die Erstellung des Ortsfamilienbuchs investiert. Die ehrenamtliche Arbeit sei gar nicht zu bezahlen, wie Ortsvorsteher Wingert betonte. Nun sollen das Ortsfamilienbuch und die aufwendige Arbeit dahinter in einer offiziellen Vorstellung gezeigt werden. "Ich hoffe, dass uns die Corona-Bestimmungen dieses Ereignis nicht verderben", sagte Ortsvorsteher Wingert. Erste Anmeldungen seien bereits eingegangen und rund 70 Personen stünden bereits auf der Gästeliste.

  Offizielle Vorstellung: Der Verkauf startet am Freitag, 6. November, nach der offiziellen Vorstellung um 13 Uhr. Das 975 Seiten umfassende Werk wird 50 Euro kosten, ab 2021 liegt der Preis bei 60 Euro. Aufgrund der aktuellen Situation ist der Einlass zur Vorstellung nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldungen sind per E-Mail an gemeinde@meissenheim.de oder unter Telefon 07824/­64 68 12 bis spätestens Donnerstag, 29. Oktober, möglich. Die Sitzverteilung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Verkauf plus Kuchen: Nach der offiziellen Vorstellung wird es zwei weitere Verkaufstermine, am 8. November und am 29. November, jeweils von 13 und 15 Uhr in der Unditz-Halle geben. Am 8. November werden die Landfrauen Kürzell, Kuchen zum Verkauf anbieten. Ein Verzehr vor Ort ist nicht möglich. Ortsverwaltung oder online: Weiter besteht die Möglichkeit, das Ortsfamilienbuch von Kürzell in der Ortsverwaltung Kürzell während den Öffnungszeiten des Bürgerbüros käuflich zu erwerben. Oder im Internet über www.badische-ortsfamilienbuecher.de.

  • Bewertung
    0