Kreisverkehr ist geteert Kein Stau auf der Umleitungsstrecke

Christopher Piskadlo, Vincent Kapitel-Stietzel und Julia Göpfert
Der Kreisverkehr im Kippenheimer Gewerbegebiet ist schon asphaltiert. Foto: Kapitel-Stietzel

Seit Dienstag, 3. Mai, laufen die Umbauarbeiten auf der Kreuzung Kreisstraße/Keltenstraße/Kehnerfeld auf Hochtouren.

Kippenheim - Der Kippenheimer Kreisverkehr in Richtung Kippenheimweiler macht gute Fortschritte: Baggerschaufeln und Schubkarren liegen am Straßenrand und prägen das Bild. Die Straße glänzt frisch asphaltiert. Seit Dienstag, 3. Mai, laufen die Umbauarbeiten auf der Kreuzung Kreisstraße/Keltenstraße/Kehnerfeld auf Hochtouren.

Für die Anwohner und alle, die ins Kippenheimer Gewerbegebiet wollen, bedeutet die Baustelle einen beträchtlichen Umweg: Bis zur Fertigstellung müssen sie auf die Umleitung über die Bundesstraßen 3 und 415 ausweichen. Das Gute: Die Umleitungsstrecke ist leicht zu finden und ausreichend ausgeschildert. Der Umweg ist jedoch sechs Kilometer länger als die gesperrte Strecke. Insgesamt fährt man knapp zwölf Minuten mit dem Auto. Wer von Kippenheim in das örtliche Industriegebiet möchte, muss ebenfalls die Umleitung nehmen. Stau oder stockenden Verkehr muss man jedoch nicht befürchten: Beim LZ-Check lief der Verkehr flüssig und auch Hauptamtsleiterin Sina Schultheiß berichtet am Dienstag von einem reibungslosen Ablauf.

  • Bewertung
    2