Konzert der Kapelle Wiederbelebung der Blasmusik ist geglückt

Von Christine Störr
Die Fischerbacher Musiker zeigten ein abwechslungsreiches Programm. Foto: Störr

Die Fischerbacher Musikkapelle hat am Sonntag ihr erstes Konzert unter Leitung des neuen Dirigenten Jörg Wette gespielt. Gleichzeitig hat sie damit das geförderte Projekt "Wiederbelebung der Blasmusik in Fischerbach" beendet.

Fischerbach. Sommerliche Temperaturen ließen die Schattenplätze auf der Sonnenterrasse des Kinzigtals zum bevorzugten Aufenthaltsort werden. Die Fischerbacher Musik- und Trachtenkapelle hatte ein besonders sonniges Plätzchen – und zu Beginn des Projekts noch keinen Dirigenten gehabt. Doch mit Jörg Wette wurde das unterhaltsame Konzert zur Wiederbelebung der Blasmusik im Ort jetzt möglich.

Vorstand Edith Roth blickte im Rahmen der Begrüßung auf die schwierige Probenarbeit und erklärte: "Wer rastet, der rostet. Ohne Konzert als Ziel fehlt die Motivation und ohne Übung geht der Ansatz, die Schnelligkeit und Intonation ein Stück weit verloren."

Die Kapelle habe nicht mehr ganz so viele Musiker, wobei Corona für niemanden der Austrittsgrund gewesen sei. Vielmehr hätten Gründe wie Mutterschaft oder Wegzug im Vordergrund gestanden.

Die Konzert-Literatur war sehr ansprechend. Von der "Kaiserin Sissi" über Martin Scharnagls "Von Freund zu Freund" mit den Solisten Niklas Summ (Flügelhorn) und Axel Neumaier (Tenorhorn) bis hin zur "Zarten Liebe" reihten sich Marsch, Polka und Walzer ein. Die Champagner-Polka von Johann Strauß hatte ihre eigenen Herausforderungen, die von den 43 Musikerinnen und Musikern gemeistert werden mussten.

Klassiker in Erinnerung an John Miles

Der zweite Konzertteil widmete sich dann der Unterhaltungsmusik, die mit der "80er Kult (tour)" oder dem Udo-Jürgens-Medley die ganze Spielfreude des Orchesters entfaltete. Die durchweg sehr bekannten Melodien gingen ins Ohr, der jeweilige Applaus sprach für sich und auch der Dirigent zollte den Musikern deutliche Anerkennung. Das Liebeslied an die Musik wurde mit John Miles´ "Music" gespielt, bevor es mit dem Simon and Garfunkel Medley nach einer guten Stunde in Richtung Konzertende ging.

Bürgermeister Thomas Schneider zeigte sich hocherfreut: "Ein Konzert, wie zu alten Zeiten – und das bei dem Wetter." Sein Dank galt der Kapelle. Die Wiederbelebung der Fischerbacher Blasmusik sei sehr gut gelungen.

Das Projekt

Über das Bundesprogramm "Neustart Kultur" hat die Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach Fördergelder bekommen. Damit wurde das Projekt für alle aktiven, ehemaligen und zugezogene Musiker im September 2021 gestartet. Zunächst gab es Register- und Gesamtproben unter Pandemie-Bedingung und ein Probewochenende im November, bevor eine erneute Zwangspause eingelegt wurde. Ab dem 10. März bereiteten sich die Musiker wieder intensiv auf das abschließende Projektkonzert am Sonntagabend vor.

  • Bewertung
    0