Klassenerhalt endgültig sicher TTSF Hohberg spielen auch weiter Regionalliga

mn/tk
Andreas Bußhardt gewann im spannendsten Match des Tages und war so am Auswärtssieg der TTSF Hohberg entscheidend beteiligt. Foto: Künstle

Jetzt ist auch rechnerisch alles in trockenen Tüchern: die TTSF Hohberg spielen in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga. Die Männer der DJK Offenburg dagegen sind nach einer deutlichen Niederlage noch immer im Abstiegskampf.

(mn). Regionalliga, Männer: TG Wallertheim – TTSF Hohberg 3:7. Die TTSF Hohberg können für eine weitere Saison in der Regionalliga Südwest planen. Denn durch den Sieg in Wallertheim sind die Ortenauer nun auch rechnerisch definitiv nicht mehr in Abstiegsgefahr, obwohl noch drei Spiele ausstehen. Aktuell rangieren die Hohberger sogar auf Rang drei.

Kompletten Fehlstart gerade noch abgewendet

Die Gäste starteten zunächst ziemlich holprig in die Partie und verursachten fast einen Fehlstart. Schaufler und Neumaier unterlagen in drei Sätzen gegen Elmahdy/Christmann während am Nebentisch Zeimys und Bußhardt gegen Flügel/Bauer alles andere als souverän agierten, aber am Ende knapp die Oberhand behielten. Der knappe Fünf-Satz-Sieg war von großer Bedeutung, denn Schaufler verlor anschließend gegen den Ägypter Elmahdy, sodass man hier auch schon höher als mit 1:2 in Rückstand hätte liegen können.

Dann wendete sich jedoch das Blatt. Aus einem 1:2-Rückstand machten die Ortenauer eine komfortable 5:2-Führung. Zeimys gewann gegen Christmann und auch Neumaier hatte nach Startschwierigkeiten letztendlich ungefährdet gegen Bauer gewonnen. Bußhardt lieferte sich gegen Flügel das spannendste Spiel des Tages. Im dritten Satz hatte er sich bereits drei Matchbälle erarbeitet, die er allerdings vergab, sodass sein Gegenüber die Chance ergriff und sich in den Entscheidungssatz zurückkämpfte. Im fünften Satz konnte dann Bußhardt aber denkbar knapp die drohende Niederlage vermeiden.

Schaufler vergab anschließend den ersten Matchball auf den Gesamtsieg gegen Christmann. Den Sieg tütete dann wenig später Neumaier gegen Flügel ein, nachdem auch Zeimys sein zweites Match gewonnen hatte. Im letzten Spiel schraubte dann Bußhardt das Ergebnis auf 7:3 für die Ortenauer hoch. (tk). Oberliga, Männer: SC Staig – DJK Offenburg 1:9. Eine krachende 1:9 Niederlage muss die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg verdauen. In der Vorrunde hatte das Team um den Schweizer Spitzenspieler Nicola Mohler zu Hause noch mit 6:4 triumphiert, damals konnten die Offenburger allerdings noch auf Yannick Schwarz zurückgreifen. Lediglich aus taktischen Gründen war Schwarz beim Auswärtsspiel mit der weitesten Anreise mit von der Partie und schenkte seine Einzel ab.

Axel Lehmann holt den Ehrenpunkt für die DJK

Die Gastgeber zogen der DJK früh den Zahn, indem das Doppel Waadallah/Huber gegen das Hoffnungsträgerdoppel Mohler/Lehmann in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewann. Nachdem dann noch Nicola Mohler seine Favoritenrolle gegen Waadallah nicht in Punkte umwandeln konnte, ging es am Ende nur noch um Ergebniskosmetik.

Auch Axel Lehmann, der zweite Spieler der eigentlichen Offenburger Stammmannschaft, blieb in seinem ersten Spiel gegen Tom Duffke unter seinen Möglichkeiten. Erst nach und nach schienen sich die Gäste aus Südbaden zu berappeln. Lehmanns zweites Einzel sollte jedoch der einzige Punkte für die DJK sein.

Für die Offenburger geht es im Abstiegskampf am 03. und 23. April nun um alles, wenn man in eigener Halle auf die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt trifft. Dies sind der TTC Mühlhausen und der SV Salamander Kornwestheim.

  • Bewertung
    0