Kippenheim 50-ccm-Hock: Zweitakt-Duft liegt in der Luft

Kippenheim - Es ist erst der vierte 50-ccm-Hock gewesen, zu dem die Kippenheimer Faustballer am Samstag eingeladen hatte, aber: Der Hock ist bereits ein beliebter Klassiker für die Liebhaber von Zweitakt-Duft und bläulichen Rauchschwaden geworden.

Von nah und fern, teilweise sogar aus dem Elsass, fuhren die stolzen Besitzer von Kreidler Florett, Hercules KX-5 und Solex nach Kippenheim, um sich dort zu einer Ausfahrt nebst gemütlichem Hock zu treffen.

Von den 160 Besuchern, die ein Mofa, Mokick oder kleines Moped besitzen, machten sich am Mittag 112 auf eine Spritztour in den Schwarzwald auf. In gut zweieinhalb Stunden hatten sie die 52,3 Kilometer lange Strecke über den Streitberg und via Freiamt zurück bewältigt. Die meisten blieben anschließend noch sitzen. Schließlich gab’s später die leckere Pasta zu essen, die Concetta Latona gekocht hatte. Natürlich wurde die Bolognesesoße mit original italienischen Nudeln serviert. Weil im vergangenen Jahr die Pasta nicht ausgereicht hatte, hatte man nun mehr als 25 Kilo Nudeln eingekauft. Insgesamt gingen 30 Kilo samt Soße über die Theke. Das Rezept blieb natürlich das Geheimnis von Mama Concetta. Geschmeckt jedenfalls hat’s den Besuchern, die Pasta war rasch ausverkauft.

Mit zum Hock gehörte natürlich der Gang über den Sportplatz beim Faustballerheim. Dort standen die 50-ccm-Maschinen der Marken Honda Dax, Kreidler Florett und Vespa, keine war jünger als 20 Jahre. Eine Frage war viel diskutiert, die nach Ersatzteilen. Je nach Marke und Typ seien die schon schwer zu bekommen, wie in vielen Gesprächen zu hören war.

  • Bewertung
    2