Kippenheim Vorfreude auf die 66. Ausgabe ist groß

Bei einem Vesper in den Reben – natürlich mit dem passenden Tropfen – stieg bei den Verantwortlichen die Vorfreude auf das 66. Kippenheimer Weinfest. Foto: Decoux-Kone Foto: Lahrer Zeitung

Kippenheim (ir). Trotz Schnapszahl gibt’s natürlich Rebensaft: Auf das kommende Wochenende, 8. und 9. September, laden acht Vereine, Winzergenossenschaft und Gemeinde zum 66. Kippenheimer Weinfest ein. Der Höhepunkt wird am Samstagabend die Krönung der neuen Weinkönigin aus den Reihen des Schützenvereins sein.

Wer die Nachfolge von Katinka Kölble antritt, ist wie immer streng geheim. Sicher ist für Kölble, die die Gemeinde deren Wein bei rund 15 Terminen präsentiert hat, geht eine "sehr schöne Zeit" zu Ende, in der sie viel gelernt habe und auch selbstbewusster geworden sei. Das wird ihr schon bald zugute kommen: Am Dienstag kommender Woche geht ihr Flug nach Australien. Dort wird sie sechs Monate lang als Au-pair-Mädchen bei einer Familie in Melbourne leben und danach zwei Monate lang das Land bereisen.

Wetterprognose lässt Kippenheimer jubeln

Indes freuen sich Bürgermeister Matthias Gutbord, die Vertreter der Vereine und WG-Vorsitzender Rolf Mauch auf das Weinfest. Die Vorbereitungen sind größtenteils gelaufen. Die meisten Buden und Lauben stehen, die Helferlisten sind gefüllt. Die Winzer können sich noch nicht entspannt zurücklehnen. Sie stecken mitten in der Weinlese, die in diesem Jahr etwa zwei Wochen früher als sonst begonnen hat. Zufrieden ist Mauch aber schon jetzt. Die Trauben seien gesund, Süße und Menge dank viel Sonnen und hoher Temperaturen vielversprechend. 79 bis 81 Öchslegrade habe man bei den meisten weißen Trauben festgestellt, beim Grauburgunder teilweise sogar 90.

Auch beim Weinfest scheint der Wettergott mitzumachen. Die Prognosen versprechen angenehme Temperaturen – ein Gläschen Wein schmecke an einem lauen Sommerabend gleich noch mal so gut, meinte Gutbrod. Neben dem kulinarischen Genuss gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Gemütlich geht es bei der Eröffnung am Samstag ab 17 Uhr zu. Vor und nach der Krönungszeremonie, die um 20 Uhr beginnen soll, spielt das Duo Tom und Andy. Dem rockigen Samstagabend folgt ein Sonntag mit einem Programm, das als urig und zünftig bezeichnet werden darf. Ab 11.30 Uhr spielen Hans und seine Herzblutmusikanten, um 14 Uhr tritt die Tanzgruppe "Dance Surprise" auf die Bühne. Um 14.30 Uhr bringt die Kutsche die neue Weinhoheit auf den Festplatz, los geht die Fahrt am Rathaus. Auf dem Festplatz sorgen die Wieberbuabe für gute Stimmung. Parallel dazu findet der Kindernachmittag in der Festhalle statt, ihn organisieren wie üblich die Mitglieder der KJG. Festausklang ist mit DJ Danny.

  • Bewertung
    0