Kippenheim Vom Afrika-Tag bis zum Erste-Hilfe -Kurs

Stellten gemeinsam das Kippenheimer Ferienprogramm vor: Verwaltungsmitarbeitern Heidi Kriegeskotte und Bürgermeister Matthias Gutbrod. Foto: Decoux-Kone Foto: Lahrer Zeitung

Kippenheim. Die Langeweile kann in den Sommerferien einpacken, wenn die Gemeinde Kippenheim in Zusammenarbeit mit Vereinen und Gruppen vom 26. Juli bis 10. September mit insgesamt 40 Programmpunkten zum Ferienprogramm einlädt. An allen Ferientagen wird Kindern und Jugendlichen Spiel, Spaß und Sport geboten. Die meisten Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 15 Jahren.

In diesem Jahr bietet das Ferienprogramm neun gemeinsame Aktionen mit der Stadt Mahlberg. Im Angebot steht Schnuppertennis, Stockkampftanz, ein kleiner Schnuppertauchkurs, ein Ökomobil, ein Nachmittag im Räuberwald oder das Kasperletheater. Eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem wurde für die Kids auf die Beine gestellt, betont Heidi Kriegeskotte von der Gemeinde, die das Ferienprogramm organisiert hat. Neu mit dabei sind der Verein "Chance für Benin", der einen Afrika-Tag mit Fotos, Geschichten, afrikanischem Essen und authentischer Kleidung veranstaltet, ebenso wie ein Frisurenüben unter Anleitung von Friseur Yesim, ein kindgerechter Erste-Hilfe-Kurs sowie der Verein Flitzebogen und das Ökomobil vom Regierungspräsidium Freiburg.

Online-Anmeldungen sind ab 17. Juni möglich

Beim Ferienprogramm kann man auch verschiedene Sportarten kennenlernen, es wird wieder eine Nachtwanderung angeboten, ein Vater-Kind-Zelten, Kochen und Tanzen im Sommer-Dance-Camp der Meineke Academy.

Anmelden kann man sich vom 17. Juni bis 10. Juli online unter www.unser-ferienprogramm.de/kippenheim. Dort ist das Programm ab sofort auch einsehbar.

  • Bewertung
    0