Kippenheim Sternsinger besuchen mehr als 500 Häuser

Fleißige Sternsinger: In Kippenheim, Schmieheim und Kippenheimweiler waren an zwei Tagen insgesamt 45 Kinder und Jugendliche unterwegs. Foto: Kirchengemeinde Foto: Lahrer Zeitung

Kippenheim (red/fx). Engagement und Ergebnis können sich einmal mehr sehen lassen – auf die Kippenheimer Sternsinger war auch in diesem Jahr wieder Verlass.

Im Ornat der Heiligen Drei Könige waren insgesamt 45 Kinder und Jugendliche – darunter natürlich viele Mini­stranten – zwei Tage lang von Haus zu Haus gezogen. Den Menschen brachten sie zum einen den traditionellen Segen, zum anderen sammelten sie unermüdlich Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt. Mehr als 500 Haushalte in Kippenheim, Schmieheim und Kippenheimweiler bekamen auf diese Weise königlichen Besuch der "Weisen aus dem Morgenland".

Nach getaner Arbeit gab es für die müden und hungrigen Sternsinger am Abend das wohlverdiente Festmahl – vom Sternsinger-Team um Mesnerin Bonni Sklanny mit viel Liebe zubereitet.

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Verantwortlichen der Aktion Dreikönigssingen, das unter dem Motto "Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit" steht, über ein beachtliches Spendenaufkommen im hohen vierstelligen Bereich freuen, wie die Kirchengemeinde St. Mauritius mitteilt.

Christbäume werden am 12. Januar gesammelt

Doch die Arbeit für die Kinder und Jugendlichen ist noch nicht getan, werden sie doch noch einmal in den Ortschaften unterwegs sein: Am Samstag, 12. Januar, findet die traditionelle Christbaum-Sammelaktion der Kippenheimer Ministranten statt. Erst danach wird für die Mädchen und Jungen eine arbeitsreiche Weihnachtszeit mit vielen intensiven Momenten zu Ende gehen.

  • Bewertung
    0