Kippenheim Sie wurden unverzichtbar im Dorf

Ursula und Walter Meier, die jahrzehntelang in Schmieheim ihre Metzgerei führten, feiern heute ihre goldene Hochzeit mit einem Dankgottesdienst und Sektempfang. Foto: Hiller Foto: Lahrer Zeitung

Schmieheim. Es war Liebe auf den ersten Blick bei Ursula und Walter Meier, die am heutigen Samstag in Schmieheim goldene Hochzeit feiern. In Broggingen beim Tanz lernten sie sich 1968 kennen – sie aus Ettenheim, er aus Schmieheim stammend. Zwei Jahre später, am 12. September 1970, läuteten in Ettenheim die Hochzeitsglocken.

Die Eheleute zogen nach Schmieheim in das eigene Haus, um dort eine Metzgerei zu eröffnen. Walter Meier hatte den Meisterbrief bereits in der Tasche. Die Eheleute wurden im Dorf mit ihrem Geschäft unverzichtbar. Als sie es 2007 ihrer Tochter Simone übergaben, waren sie weiterhin im Betrieb tätig. Sie garantierten bis zum Schluss die Nahversorgung im Ort mit Lebensmitteln.

Ursula, geborene Wieber, erblickte am 10. Juni 1950 in Ettenheim das Licht der Welt. Nach der Schulzeit erlernte sie im Kaufhaus Santo in der Rohanstraße in Ettenheim Textilfachverkäuferin. Nachdem klar war, dass sie mit ihrem künftigen Ehemann eine Metzgerei haben würde, machte sie ein Praktikum in der Metzgerei Hacker in Lahr. Im Oktober 1970 eröffneten das Paar sein eigenes Geschäft. Von da an stand Ursula Meier jahrzehntelang hinter der Ladentheke. 1975 kam Tochter Simone, 1980 Tochter Carolin auf die Welt.

Walter Meier wurde am 12. Oktober 1944 in Schmieheim geboren, wo er heute in mehreren örtlichen Vereinen Ehrenmitglied ist. Er wuchs mit drei Geschwistern im Gasthaus Löwen auf. 1958 erlernte er in Lahr das Fleischerhandwerk und legte 1961 die Gesellenprüfung ab. In Heidelberg besuchte er die Meisterschule und erhielt 1969 von der Handwerkskammer den Meisterbrief. In seinem Betrieb in Schmieheim schlachtete er selbst und verarbeitete die Produkte an Ort und Stelle. Später wurde das Sortiment um weitere Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Backwaren bereichert.

Trotz der Arbeit fanden sie Zeit zum Reisen

Trotz der vielen Arbeit unternahmen die Eheleute zahlreiche Reisen auf verschiedene Kontinente. Sogar am Kap der guten Hoffnung waren sie. Ein weiteres Hobby der beiden ist das Tanzen. Zu Hause pflegt Ursula Meier den üppigen Blumenschmuck auf Balkon und Terrasse. Der große Stolz des Paars sind für die Eheleute die fünf Enkelkinder, zwei in Altdorf und drei in Oberkirch-Nußbach.

Am heutigen Samstag findet um 14.30 Uhr vor der Markuskirche in Schmieheim ein Dankgottesdienst statt, gehalten vom früheren Pfarrer Eckhard Moldenhauer. Anschließend lädt das Jubelpaar auf dem Kirchplatz zu einem Sektempfang ein.

  • Bewertung
    0