Kippenheim Neue Diakonenstelle ist das Ziel

Die Verantwortlichen bei der Vertragsunterzeichnung (hinten von links): Jochen Dietz, Severine Plöse, Jörg Herbert, Markus Henninger, Dorothee Moldenhauer; (vorne von links): Rainer Becker, Henriette Gilbert, Matthias Walther und Annette Siefert Foto: Dekanat Lahr Foto: Lahrer Zeitung

Schmieheim (red/sad). Ein neuer Kooperationsvertrag der evangelischen Kirchengemeinden Ettenheim, Mahlberg, Kippenheim und Schmieheim wurde vor Kurzem im evangelischen Gemeindehaus in Schmieheim von Pfarrern sowie von Vertretern des Kirchengemeinderats unterzeichnet. Er besiegelt eine neue Zusammenarbeit der Kirche im Südbezirk.

Pfarrerin Severine Plöse freute sich auf die bevorstehende Kooperation, nahm aber auch die Partner in die Pflicht. Jeder müsse sich Mühe geben, es gelte unterschiedliche Vorstellungen und Meinungen zu respektieren und zu diskutieren.

Ein Ziel der vereinbarten Zusammenarbeit sei die Einrichtung einer Diakonenstelle mit 50 Prozent für den Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit. Im Mittelpunkt stehe die Arbeit mit Konfirmanden und die Ausbildung von Konfi-Teamern, der Aufbau von Jugendgruppen sowie gemeinsame Konzepte wie die Kinderbibeltage. Die Stelle wird vom Kirchenbezirk mit Innovationsmitteln unterstützt.

Bereits in den vergangenen Jahren arbeiteten die Gemeinden eng zusammen wie im Jahr des Reformationsjubiläums, bei der Filmreihe "Himmelstreifen" und bei Gottesdiensten. Auch in diesem Bereich soll die Kooperation intensiviert werden, hieß es im Rahmen der Feier. Angedacht sind laut Dekan Rainer Becker ein jährlicher Reformationsgottesdienst in Ettenheim, ein gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst in Schmieheim sowie zwei unterschiedliche Buß- und Bettagsgottesdienste in Kippenheim und Mahlberg.

Bereits in diesem Jahr findet ein gemeinsamer Gemeindeausflug nach Waldkirch am Mittwoch, 3. Juli, statt sowie im kommenden Jahr eine Gemeindefahrt zu den Waldensern in Italien. Außerdem sind gemeinsame Glaubenskurse, eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und die Umsetzung weiterer Ideen in den kommenden Jahren geplant, so der Dekan.

  • Bewertung
    0