Kippenheim Mehr Platz – mehr Anbieter

Auch in diesem Jahr schaut der Nikolaus in Kippenheim vorbei, um für große Kinderaugen zu sorgen. Archivfoto: dec Foto: Lahrer Zeitung

Traditionsgemäß laden die Gemeinde und die Werbegemeinschaft am ersten Adventswochenende zum Kippenheimer Weihnachtsmarkt ein. In diesem Jahr gibt es dabei einige Neuerungen.

Kippenheim. Es ist der vierte Weihnachtsmarkt auf und um den Querstraßen-Parkplatz. Im Jahr 2016 entschloss man sich zum Umzug – eine Idee die sich bewährt hat, wie Bürgermeister Matthias Gutbrod erklärt: "Noch heute sagen mir Leute, dass es sehr schön geworden ist." Seit Donnerstag sind die Querstraße und der Parkplatz für den motorisierten Verkehr gesperrt, die Lauben und Stände sind aufgestellt und weihnachtlich geschmückt. Auch die Bühne am Eingang beim Jugendzentrum steht. Dort wird Gutbrod gemeinsam mit Weinkönigin Laura Lang am heutigen Samstag um 17 Uhr den Markt offiziell eröffnen; den offiziellen Start umrahmt der Posaunenchor.

Hier und da wurde in diesem Jahr einiges geändert. Zum einen wird der Rundgang das Markts erweitert. Marktmeister Jonas Pies hatte die Idee dazu, nun konnte er bei der Organisation die Parkplätze von Burgers Hotel ins Flächenkonzept einbeziehen. Diese hat ihm der Hotelinhaber für den Weihnachtsmarkt zur Nutzung überlassen. So gibt’s ein bisschen mehr Platz für Stände – und prompt haben sich 28 Teilnehmer angemeldet.

Verlosung am Sonntag findet früher statt

Der Rundgang führt vom Eingang zum Parkplatz via Parkplätze Burger (neu) an der Laube der Schützen vorbei und über den Durchstich wieder in die Querstraße zurück. Auch in der Straße wird es wieder ein paar Stände geben, schräg gegenüber des Parkplatzes lädt wie gewohnt das Weinhof-Team zum Besuch ein.

Neu ist auch der Termin der Verlosung am Sonntag, er wurde um eine Stunde vorgezogen. "Wir hoffen, dass die Leute dann am zweiten Tag früher zum Markt kommen", sagen Gutbrod und Pies. Die Preise, die es bei den beiden Verlosungen zu gewinnen gibt, haben wie in den Jahren zuvor die Mitgliedsbetriebe der Werbegemeinschaft um ihre Vorsitzende Nicole Heitzmann gespendet. Lose werden in Mitgliedsbetrieben und bei den Geschäftsstellen der örtlichen Geldinstitute verkauft, und natürlich auch auf dem Weihnachtsmarkt selbst. Dazu hat die Werbegemeinschaft eigens einen Stand aufgebaut.

Vereine, Schule und Private bieten Selbstgestricktes, -genähtes, -gebasteltes und -gebackenes an. Fürs leibliche Wohl ist auch außerhalb des Querstraßen-Parkplatzes gesorgt. Wen’s ins Warme zieht, kann bei den Metzgereien Sexauer und Rindfuß zum Mittagessen einkehren, Kaffee und Kuchen gibt’s an beiden Tagen im "Süßen Eck" bei der Seniorenwohnanlage.

Nach der Eröffnung am heutigen Samstag geht’s zunächst weiter mit dem Besuch des Nikolaus’, ab 18.30 Uhr singt der Männergesangverein, um 19 Uhr ist die erste Verlosung. Am morgigen Sonntag spielt ab 14.30 Uhr der Musikverein, zur selben Zeit kommt der Nikolaus, Verlosung ist um 16 Uhr. Der Weihnachtsmarkt ist am Samstag von 17 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Bewertung
    0