Kippenheim In den Bibeltext "reinlegen"

Firmanden setzen sich mit dem Bibeltext bei der Gruppenstunde auf eine andere Weise auseinander.Foto: Seelsorgeeinheit Foto: Lahrer Zeitung

Kippenheim (red/sad). Zahlreiche Firmanden der Seelsorgeeinheit Maria Frieden Kippenheim haben sich Mitte September in der Kirche St. Mauritius zur Firm-Gruppenstunde getroffen.

Die Methode des "Schreibgesprächs" bot in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich in den zentralen Bibeltext buchstäblich reinzulegen. Denn: Das Gleichnis vom Verlorenen Sohn und dem Barmherzigen Vater (Lukasevangelium Kapitel 15) wurde auf lange Makulatur gedruckt und bot den Teilnehmern viel Platz für ein sogenanntes "Schreibgespräch". Bei dieser Methode kann ein Text gemeinsam "durchgeknetet" werden, Fragen und Reaktionen festgehalten und gegenseitig kommentiert werden, heißt es in der Mitteilung der Seelsorgeeinheit.

Auch im Garten findet eine Aktion statt

Zur Vertiefung fand im Garten neben der Kippenheimer Kirche ein Streitgespräch statt, bei dem die Firmanden den unterschiedlichen Protagonisten der Bibelstelle ihre Stimme geben konnten – auch Beobachterfiguren, wie Nachbarin Olivia, die frei dazugedichtet wurde und die ihrem Unverständnis gegenüber der bedingungslosen Barmherzigkeit des Familienoberhaupts Ausdruck gab, der in der Hitze des Orients dem abtrünnigen Sohn entgegenrennt.

Die Gruppenstunde bot auch darüber hinaus auch Raum, im Pfarrgarten bei einem Snack miteinander Gemeinschaft zu erleben, so die Mitteilung abschließend.

  • Bewertung
    0