Kippenheim Info: Mehr über das Judentum erfahren

Der Förderverein der ehemaligen Synagoge Kippenheim hat sein Frühjahrs- und Sommerprogramm zusammengestellt. Dieses ist im Internet abrufbar unter www.ehemalige-synagoge-kippenheim.de. Das ist im Aprilgeplant:

> Führung durch die ehemalige Synagoge: Sonntag, 8. April, ab 15 Uhr, Synagoge Kippenheim.

> Führung über den jüdischen Friedhof Schmieheim: Donnerstag, 26. April, ab 18 Uhr. Treffpunkt am Parkplatz an der Friedhofsmauer. Männer werden gebeten, Kopfbedeckung zu tragen, robustes Schuhwerk wird empfohlen.

Zudem bietet der Verein Führungen für Gruppen w e Schulklassen, Jugendgruppen, Heimatvereine, kirchliche Gruppen oder Sportgruppen an. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Führung bei Schulklassen/Jugendgruppe 1,50 Euro und bei Erwachsenengruppen 2,50 Euro pro Person pro Führungseinheit. Der Mindestbeitrag bei Schulklassen/Jugendgruppen liegt bei 20 Euro, bei Erwachsenengruppen bei 30 Euro. Folgende Themen werden angeboten:

> Die ehemalige Synagoge Kippenheim: Dauer: 60 Minuten.

> Auf den Spuren jüdischen Lebens in Kippenheim: In Verbindung mit einer Führung durch die ehemalige Synagoge, Dauer von 30 Minuten.

> Verbandsfriedhof Schmieheim: Bei diesem Rundgang geht es um jüdische Begräbniskultur, die Symbolik auf den Grabsteinen und die Geschichte des Landjudentums, Dauer von 60 bis 90 Minuten.

> Auf den Spuren jüdischen Lebens in Schmieheim: Im Fokus stehen: Der Rundgang führt unter anderem vorbei an der ehemaligen Synagoge, dem Rabbinatshaus und der Mikwe (Ritualbad) sowie auf Wunsch am jüdischen Verbandsfriedhof, Dauer von 60 bis 90 Minuten.

Die Führungen sind buchbar bei Jürgen Stude unter Telefon 07807/9 57 12 oder per E-Mail an juergen.stude@t-online.de. Dort gibt es auch noch mehr Informationen.