Kippenheim Hartmann bleibt wohl Dorfchef

Klaus Braun Foto: Lahrer Zeitung

Michael Hartmann bleibt aller Voraussicht nach Ortsvorsteher von Schmieheim. Sein aussichtsreichster Konkurrent um das Amt, Klaus Braun, stellt sich nach LZ-Informationen nicht zur Wahl.

Schmieheim. Wenn der Schmieheimer Ortschaftsrat am kommenden Montag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt (ab 19.30 Uhr im Schloss), wären eigentlich alle Voraussetzungen für ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Posten des Dorfchefs gegeben. Die Freie Liste mit Michael Hartmann an der Spitze und die Bürgerliste um Klaus Braun haben bei den Kommunalwahlen je vier Sitze ergattert. Denkbar knapp wurde Hartmann (626 Stimmen) Stimmenkönig vor Braun (624). Allein: Letzterer steht nach Informationen der Lahrer Zeitung für das Amt des Ortsvorstehers nicht zur Verfügung. Braun, der am Freitag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, hatte direkt nach den Wahlen im Mai noch mit sich gerungen; mittlerweile, so ist zu hören, hat er sich gegen eine Kandidatur entschieden.

So scheint das Feld frei für den Amtsinhaber. Wenngleich dieser betont, dass es für Glückwünsche noch zu früh sei: "Ich werde definitiv kandidieren. Alles andere nach der Wahl." Eine gewisse Portion Zuversicht ist im Gespräch mit Hartmann aber herauszuhören: Er sei in den vergangenen Wochen von "einigen Kollegen aufgefordert" worden, erneut zu kandidieren. Auch von Mitgliedern der Bürgerliste? "Ja, auch von dort kamen positive Signale."

Gesetzt den Fall, er wird am Montag vom Ortschaftsrat als Ortsvorsteher vorgeschlagen und im Anschluss vom Gemeinderat gewählt, will der 57-Jährige begonnene Vorhaben wie die Schlossgarten- und Kanalsanierung weiter vorantreiben, aber auch neue Projekte anstoßen. Besonders am Herzen liege ihm die Modernisierung der Festhalle. "Weitere Ideen für die kommenden fünf Jahre würde ich gerne nach der Sommerpause mit dem neuen Gremium sammeln." Das, sagt Hartmann, habe man schon zu Beginn seiner ersten Amtsperiode so gemacht – mit gutem Erfolg: "Rückblickend haben wir einiges umsetzen können."

Seine Wahl zum Ortsvorsteher überraschte vor fünf Jahren selbst den Sieger: Trotz numerischer Unterlegenheit (Bürgerliste fünf Sitze, Freie Liste drei) setzte sich Michael Hartmann mit 4:3 Stimmen gegen Klaus Braun, damals noch stellvertretender Dorfchef, durch. Aus einer Probeabstimmung war Braun noch als klarer Sieger hervorgegangen. Denkwürdig: Ein Ratsmitglied der Bürgerliste kam zu spät zur Sitzung, verpasste so die Wahl.

  • Bewertung
    0