Kippenheim Erste Etappe auf dem Weg ins Berufsleben

Schulleiter Stefan Kaltenbach (von links) beglückwünschte die Preisträger Julia Schiebelbein, Jannis Neumann, Katharina Schmich und Johannes Gass. Foto: Decoux-Kone

Kippenheim/Mahlberg. 20 Schüler der Werkrealschule Kippenheim/Mahlberg haben bei ihrer Abschlussfeier das erste Etappenziel auf dem Weg ins Berufsleben gefeiert.

 

Den Reigen der Reden eröffnete Mahlbergs Bürgermeister Dietmar Benz. Das Erreichen des Schulabschlusses sei eine Zäsur und ein erster Schritt in die Berufswelt und Eigenständigkeit, sagte er. In der Schule hätten die Absolventen einen Rucksack mit unverzichtbaren Dingen gepackt, die man für das Leben brauche. Die erarbeiteten sozialen Kompetenz und Erfahrungen würden die Schulabgänger noch eine Weile begleiten. Er wünschte ihnen für ihren weiteren Lebensweg daraus zu schöpfen, zielstrebig und motiviert zu sein sowie Durchhaltevermögen auch bei eventuellen Rückschlägen zu beweisen.

Rektor Stefan Kaltenbach wünschte den Schülern für ihre "persönliche Tour de France", Stärken und Schwächen zu nutzen bei der beruflichen Weiterbildung, bei der es immer einen Trainer an ihrer Seite geben werde. In ihrer Abschlussrede erinnerte Schülerin Julia Schiebelbein an die Reise durch die Schulzeit mit Höhen und Tiefen. Der Anfang in der fünften Klasse sei schwierig gewesen, es habe sich ein bunt zusammengewürfelter Haufen getroffen, der sich aber mit zunehmendem gegenseitigem Vertrauen und einer Zielsetzung zusammengerauft habe, viele Freundschaften seien entstanden. Ihr Dank vor allem Klassenlehrerin Susanne Klebahn für ihre Kraft, Ausdauer und Hartnäckigkeit, mit der sie die Schüler wie "eine ältere Schwester, mit der man über alles reden konnte" durch schöne und schwierige Zeiten begleitete.

Klebahn selbst sprach von einem "sehr intensiven Jahrgang in jeder Richtung", auch sie habe von den Schülern viel gelernt. Beeindruckt zeigte sie sich, weil aus dem zusammengewürfelten Haufen mit so mancher Ausgrenzung im Klassenzimmer am Ende eine homogene Truppe zusammengefunden habe, was sich vor allem in Projektarbeiten oder dem gemeinsamen Spiel gezeigt habe.

Elternsprecher Evgeni Generalow dankte der Klassenlehrerin für ihr unermüdliches Engagement mit einem Blumenstrauß. Stolz nahmen die Absolventen ihre Zeugnisse entgegen. Die Feier wurde bereichert durch den Auftritt der Schulband und der Tanz-AG sowie einem Tanz von Selcan Gündogdu und einer Diashow mit Bildern aus dem Schulleben.

INFO

Absolventen und Preisträger

> Die Absolventen: Kevin Avdijaj, Markus Bierlich, Jason Brakenwagen, Florian Büttner, Dennis Fischer, Emil Fuchs, Johannes Gass, Justin Gulbinsky, Kevin Herdt, Jannis Neumann, Markus-Christian Pomarac, Arthur Seibel, Liridon Tahiri, Christof Wagner, Lara-Cecile Bruder, Elena Generalow, Alischa Kurz, Petra Nowak, Julia Schiebelbein und Katharina Schmich

> Die Preisträger: Jannis Neumann (Leistungspreis mit einem Durchschnitt von 1,7), Johannes Gass (2,0), Katharina Schmich (2,0), Julia Schiebelbein (Lob für soziales Engagement)

  • Bewertung
    0