Kippenheim Der Älteste ist 81, die Jüngste fünf

Glückwünsche vom Bürgermeister: Auch die Jüngsten des TV Kippenheim haben in diesem Jahr beachtliche sportliche Leistungen gezeigt. Foto: Decoux-Kone Foto: Lahrer Zeitung

Kippenheim. Mit ihrem großen Engagement haben die Mitglieder des TV Kippenheim für ein "Rekordjahr" gesorgt, wie die Vorsitzende Andrea Kalt am Mittwoch in der Festhalle feststellte. Gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Gutbrod überreichte sie 97 Kindern und Jugendlichen sowie 45 Erwachsenen das Sportabzeichen.

Dafür haben sich Klein und Groß sowie die Helfer des Turnvereins seit dem Frühjahr mächtig ins Zeug gelegt. Gabi Henneberg-Kindle und Ute Kölble, die für die Abnahme verantwortlich zeichnen, haben gemeinsam mit ihren Helfern Herbert Lavan, Roland Zimmerer, Lioba Bühler, Igor und Selin Kindle die Sportler beim Laufen, Schwimmen, Geräteturnen, Radfahren und Walken betreut. Die genannten Beispiele sind nur einige von vielen Sportarten, in denen die Teilnehmer des Sportabzeichens Vorgaben in puncto Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erfüllten.

Und nicht nur für sie, auch für den Verein insgesamt ist dies laut Bürgermeister Gutbrod eine Erfolgsgeschichte. Der große Zulauf an Teilnehmern beim Sportabzeichen belege, "dass das familiäre Konzept des Turnvereins aufgeht und super ankommt".

Das zeigte sich auch bei der Feier in der Festhalle – ein Abend für die ganze Familie. Reden und Sportabzeichenübergabe umrahmten die Tanzgruppen "Beat Kids" mit Übungsleiterin Sandra Woitt und die "Magic Steps" mit Kirsten Schaffhauser.

Ältester Teilnehmer war mit 81 Jahren Johannes Thum, die jüngste die fünfjährige Lisa Zähringer. Den Familienpokal erhielt die Familie Heinze. Alle Ausgezeichneten durften sich über ein Geschenk der Gemeinde freuen. Für die Erwachsenen gab’s eine Flasche Kisecco, für die unter 18-Jährigen wie schon in der Vergangenheit einen Döner-Gutschein.

  • Bewertung
    0