Kenzingen Wein und Kunst bilden Einheit

Kenzingen. Die Kenzinger Künstlerin Gisela Richter hat unter dem Motto "Wein und die Flügel der Kunst" zur Vernissage in ihre Werkstatt eingeladen. Diese war für ihre Freunde sowie Schüler ihrer Malwerkstatt ein Muss, für manche Kenzinger war es eine Entdeckung. Richter bot mit ihrer herzlichen und offenen Art allen Gästen einen Einblick in ihr Schaffen. Dazu wurde Wein vom Weingut Jägle gereicht, der den Geschmack der Besucher traf.

Die Durbacher Winzerstochter Gisela Richter lebt seit 28 Jahren in Kenzingen und ist seit 40 Jahren freiberufliche Künstlerin. Das breite Spektrum ihres künstlerischen Schaffens verdeutlicht ihre Freude an der freien Kunst, ihre Kreativität und die Lust, ihren Ideen eine Gestalt zu geben. Malereien bei Gebäuden, Motivkacheln für Kachelöfen, Porzellanmodelle von lebenden Personen, Modellkleider und Bühnenprojekte tragen ihre Handschrift.

Künstlerin hat viele Länder bereist

Ihre Malkurse und Exkursionen führten sie nach Mallorca, Griechenland, Buenos Aires sowie in die Provence und in die Toskana; auch Österreich ist ein wichtiger Ort ihres Schaffens. Dies erklärt, warum sie nicht sehr oft in Kenzingen anzutreffen ist. Ihre Hobbys sind ihre Kunst, Harley fahren, Reisen, Tanzen und Kochen.

"Malen ist Balsam für die Seele" – dies ist ihre Motivation für die Entstehung ihrer Werke, von denen ein Teil im Atelier ausgestellt sind. Ein Wechselspiel von Farben und Materialien geben jedem Bild einen besonderen Charakter. In ihren Malkursen ist sie bestrebt, die Teilnehmer ihre täglichen Problemen oder Sorgen vergessen zu lassen. "Für die Malerei ist es wichtig, das Sehen zu lernen", sagte sie. Erst dann kommt die künstlerische Umsetzung. "Malen kann jeder", ist Richters Meinung.

Ihre Gäste genossen die entspannte Atmosphäre des Abends, die Richter schuf. Die Weine vom Weingut Jägle trugen zu dieser ihr Übriges bei, getreu des Mottos "Wein und die Flügel der Kunst". Ein Gast schwärmte zur Gastgeberin gewandt: "Der Merlot ist so gut wie deine schönsten Bilder".

Wer jetzt Interesse an ihren Bildern bekommt, kann mit der Künstlerin einen Termin vereinbaren und ihre Werkstatt in Kenzingen, in der Schulstraße 1b, besichtigen oder sogar ein Bild erwerben. Näheres im Internet unter www.richter-art.de oder unter Telefon 0172/6 04 59 38.

  • Bewertung
    0