Kenzingen TBK gelingt Überraschungssieg

Der TB Kenzingen (blau) startete das Handball-Dreikönigstunier in Ringsheim gleich mit einem Sieg gegen den höherklassigen TH Herbolzheim. Foto: Wendling Foto: Lahrer Zeitung

Ringsheim (ws). Die 42. Auflage des Handball-Dreikönigsturniers hat eine faustdicke Überraschung mit sich gebracht. Nicht die höherklassigen Akteure aus Oberhausen oder Herbolzheim duellierten sich um den Sieg, sondern der Außenseiter aus der Üsenbergerstadt holte den von den Bürgermeistern gestifteten Pokal.

Jedes Jahr treffen sich die vier Nordvereine im Handballbezirk Freiburg/Oberrhein, um die prestigeträchtige Trophäe auszuspielen, jedes Jahr bei einem anderen Verein. Dieses Jahr wurde das Handballturnier in der Ringsheimer Kahlenberghalle ausgetragen. Gleich das erste Spiel sorgte für Überraschung: Nicht der hochgehandelte Südbadenligist und Titelverteidiger TH Herbolzheim behielt in einer torarmen Partie mit 6:5 die Oberhand, sondern der benachbarte TB Kenzingen.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse kam Stimmung auf, denn auch der zweite Landesligist vom TuS Ringsheim setzte sich gegen den höherklassigen TuS Oberhausen mit 17:15 durch. Die Herbolzheimer mussten nach dem Spiel mit dem Südbadenliga-Konkurrenten aus Oberhausen alle Hoffnungen auf den Turniersieg begraben, denn die Hüsemer setzten sich mit 20:15 durch.

Kenzingen spielte weiterhin überraschend stark auf und setzte Ringsheim mächtig unter Druck. Am Ende feierten die Üsenberger mit 16:11 Treffern ihren zweiten Sieg. In der Schlussrunde wollten sich die ganz in Schwarz aufgelaufenen Herbolzheimer rehabilitieren, was ihnen gegen den TuS Ringsheim auch gelang. Bei der Schlusssirene stand es 17:12 für den bis dato glücklosen TVH. TB Kenzingen gegen TuS Oberhausen hieß dann die alles entscheidende Partie. In einem äußerst spannenden wie ausgeglichen Match teilten sich die Teams beim 10:10 unentschieden die Punkte – der Pokal ging somit nach Kenzingen.

Der Jubel beim TBK war groß, dass er nach einjähriger Pause den Turniergewinn wieder einstreichen durfte. Zweiter wurde Oberhausen, gefolgt von Herbolzheim und Ringsheim.

Die Damen und Alten Herren hatten bereits am Morgen des Dreikönigstags gespielt. Bei den Senioren war Herbolzheim dominant – und trug den Sieg davon. Ringsheim, Oberhausen und Kenzingen platzierten sich in dieser Reihenfolge. Mit zwei Siegen konnte bei den Damen Oberhausen triumphieren. Der TB Kenzingen wurde Zweiter vor dem TV Herbolzheim.

  • Bewertung
    0