Kenzingen Sänger strotzen vor Motivation

Andreas Hämmerle führt den MGV Licheneck weitere zwei Jahre als Verwaltungsvorstand. Foto: Schnabl Foto: Lahrer Zeitung

Hecklingen. Das 130-jährige Bestehen war das Großereignis des Männergesangvereins Lichteneck in 2018, dem die Sänger in mehreren Veranstaltungen gerecht wurden. Personelle Änderung gab es bei den Neuwahlen im Vorstandkeine.

Unter der Leitung von Dirigentin Jeannette Bastian wurde die Hauptversammlung des MGV mit dem "Hecklinger Heimatlied" eröffnet. Verwaltungsvorstand Andreas Hämmerle blickte auf die vielfältigen Unternehmungen und Auftritte im Jubiläumsjahr zurück. Begonnen hat alles mit dem Kirchenkonzert in der Pfarrkirche Malterdingen. Das zweitägige Open-Air-Jubiläumsfest unterhalb der Burgruine war von gegensätzlichen Klängen geprägt: Während "John Amann and die Legends" zur Einstimmung die Bühne rockten, stand der Samstagabend im Zeichen des Chorgesangs. Insgesamt zwölf Chöre traten beim Freundschafssingen auf. Den Abschluss bildete die Karaoke-Party Anfang Januar 2019 im Schlosskeller.

Die Finanzen legte Walfried Müller offen, dem die Prüfer Amand Müller und Werner Seng eine einwandfreie Kassenführung attestierten. Für die Chorbetreuung ist Johannes Seng verantwortlich. 50 Proben und Auftritte galt es für die 28 aktiven Sänger zu bewältigen. Man sei gut aufgestellt, aber dennoch immer auf der Suche nach Verstärkung – seien es aktive Sänger oder passive Unterstützer. Die Basis für gelungene Auftritte ist ein regelmäßiger, wenn möglich vollständiger Probenbesuch. Hier könnte der MGV durchaus noch zulegen, empfand Seng. Für fleißigen Probenbesuch wurden Leo Strittmatter und Anton Spitzmüller geehrt.

Auch aus dem Chorleiterbericht von Jeannette Bastian waren vereinzelt kritisch Töne zu entnehmen. Probenbesuch und rechtzeitige Info bei Verhinderung wären wünschenswert. Ansonsten war die Dirigentin voll des Lobes für ihre Sangesfreunde, die "bei vielen neuen Liedern gut mitarbeiten". Man merke, dass viel Spaß und Freude vorhanden sei. Der Verein hat eine ausgewogene gute Altersstruktur, ist mit 28 Personen gut aufgestellt, doch vertrat auch sie die Ansicht, eine intensive Sängerwerbung zu musizieren.

Die Entlastung nahm Bürgermeister Matthias Guderjan vor. Er dankte seitens der Stadt für die vielfältigen gesellschaftlichen Aufgaben, die der MGV übernommen habe. Es stimme ihn glücklich, noch einen reinen Männerchor vorzufinden, der vor Motivation geradezu strotzt.

Neuwahlen: Andreas Hämmerle bleibt Verwaltungsvorstand, Patrick Hirschbolz Stellvertreter; Vorstand Veranstaltungen: Daniel Meier, Mathias Hämmerle (Stellvertreter); Notenwarte: Leo Strittmatter und Walfried Müller; Kassenprüfer: Bernhard Müller und Heiko Oswald; Beisitzer: Harald Götz, Eugen Götz, Daniel Hirschbolz und Johannes Seng; Fahnenabordnung: Eugen Götz als Fähnerich und Mathias Hämmerle wie Stefan Götz als Begleiter.

  • Bewertung
    0