Kenzingen "Ich brenne auf den Wiedereinzug"

Kenzingen. Aus der bisherigen Solovorstellung des Stadtrats Norman Schuster will der FDP-Ortsverein mindestens einen Auftritt in Fraktionsstärke (drei Sitze) machen. Nachdem vor fünf Jahren lediglich vier Kandidaten die Liste füllten, hoffem die Mitglieder bei der Nominierungsvorstellung auf weitere Mandate. In der Kernstadt ist das Maximum von 13 Kandidaten erreicht, in Bombach und in Hecklingen tritt jeweils einer an. In Nordweil sind die Freien Demokraten bisher nicht fündig geworden.

Kandidaten aus allen Generationen

Nicht nur über eine komplette Liste freute sich Spitzenkandidat Schuster. Er zollte auch den drei Parteifreunden Respekt, die vor fünf Jahren den Mut hatten, sich zu den FDP-Grundsätzen zu bekennen. Alle drei sind auch diesmal wieder dabei. Jede Lebensalter-Dekade zwischen dem 20. und 70. Lebensjahr ist berücksichtigt. Erstmals sind auch zwei Frauen dabei. Es ist ein "bunt gemischter Kandidatenstrauß", wie Schuster sich ausdrückte. Er selbst brenne geradezu auf den Wiedereinzug ins Rathaus. Es würde ihn richtig ärgern, wenn das Vorhaben nicht gelänge.

Der 21-jährige Lars Guggolz ist der Jüngste im Bunde. Er will sich mit seiner Bewerbung Einblicke in die Politik verschaffen und gerade junge Leute zu mehr Verantwortung animieren. Der Senior im Kreis ist Jürgen Hoffmann, der vor Kurzem seinen 75. Geburtstag feierte. Der Liberalismus brauche auch in Kenzingen Rückenwind, nannte er einen Beweggrund, sich aufstellen zu lassen.

"Wer schläft, wacht in einer Diktatur auf"

Vor der Blockwahl, zu der sich die Versammlung entschlossen hatte, führte jeder FDP-Kandidat noch einmal seine Schwerpunkte aus. Angeführt wird die Liste von Norman Schuster. Auf Platz zwei steht Melanie Kollien. Die weitere Mannschaft nimmt den Platz nach dem Alphabet ein.

"Demokratie lebt vom miteinander. Wer schläft, wacht in einer Diktatur auf": Mit diesem Slogan wollen sich die Bewerber der FDP demnächst zusammensetzen und ein gezieltes, auf Kenzingen abgestimmtes, Wahlprogramm festlegen. Die Möglichkeit, fehlende Plätze in den Ortsteilen nachzunominieren, wird verfolgt.

Gemeinderatswahl Kenzingen: Norman Schuster, Melanie Kollien, Achim Alber, Denis Bittner, Uwe Drescher, Lars Guggolz, Peter Hahner, Georg Hiß, Jürgen Hoffmann, Nicole Kaiser, Matthias Mand, Hans Meier, Richard Stehlin

Bombach: Dirk Alfare

Hecklingen: Michael Grosskreutz

  • Bewertung
    0