Kenzingen Höfle-Freizeit wieder ein voller Erfolg

Fünf Tage lang voller Spaß, Spiel und Spannung: Der Ferienspaß auf dem Höfle war einmal mehr ein voller Erfolg. Die gemeinsame Veranstaltung der Nachbarstädte Herbolzheim und Kenzingen war wieder restlos ausgebucht. 65 Kinder waren mit dabei.

Herbolzheim/Kenzingen. Für die perfekte Organisation zeigten sich das Team um die beiden Jugendpfleger Rosemarie Sigler aus Herbolzheim und Christoph Meybrunn aus Kenzingen verantwortlich. Unterstützt werden diese von einem inzwischen eingespielten Helferteam aus ehemaligen Hölfeteilnehmern, FSJ-Kräften und weiteren Helfern. Außergewöhnlich in diesem Jahr ist, dass die längjährige Höfle-Köchin aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein könnte und die Verpflegung von 70 Personen teilweise auch von den Betreuern übernommen wird.

Zudem sorgten die Betreuer für allerlei Aktionen und Spiele. Gemeinsam mit ihnen erkundeten die Kinder den Wald und bastelten mit Naturmaterialien. Zudem gab es viel Spaß mit einem großen bunten Fallschirmtuch. Natürlich wurden neben Sport und Geschicklichkeitsspielen auch einige witzige Aktionen geboten – etwa beim Besuch von Kenzingens Bürgermeister Matthias Guderjan und Herbolzheims Bürgermeister-Stellvertreter Clemens Schätzle.

Da es beim Besuch der beiden Stadtvertreter aus Herbolzheim und Kenzingen den ganzen Tag geregnet hatte, konnte das traditionelle Völkerballspiel der beiden Städte nicht stattfinden. Aber schnell hatten die Kinder eine andere Idee: Als Ersatz wurde ein "Activity"-Wettbewerb veranstaltet, bei dem Begriffe gemalt, umschrieben und mit Pantomimen gespielt werden mussten. Auch Schätzle und Guderjan machten mit. Zur Freude der Kinder ging das Duell der beiden Städte unentschieden aus.

  • Bewertung
    0