(fis). K ehler FV - FC Waldkirch 1:2 (0:1). Die rund 180 Zuschauern im Kehler Rheinstadion sahen eine träge Partie. Kehl wollte nach der Derbypleite in Offenburg unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurück. Aber dafür waren die Hausherren am Samstagmittag gegen einen harmlosen Gegner zu bieder. Bereits nach siebzehn Minuten konnte KFV-Schlussmann Daniel Künstle das Leder aus seinem Netz holen. Waldkirchs Joel Niklas Schützler hatte mit einem direkt getretenen Freistoß getroffen. Von Kehl kam in der Folge wenig. Einzig ein Schuss von Kevin Sax aus kurzer Distanz übers Gästetor war ein Lichtblick im ersten Abschnitt. Nach der Pause das gleiche Bild. Bis zur 60. Minute als Sandro Rautenberg die gesamte Kehler Abwehr überlief und auch Künstle im Tor des KFV keine Chance beim 2:0 ließ. Jetzt schien der Käse im Rheinstadion gegessen. Bis Sax in der 80. Minute bei einem Getümmel im Strafraum den Ball zum Anschluss ins Tor stocherte. Doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen. KFV: Künstle – Göser (69. Zdraveski), Madihi, Sax, D. Assenmacher, Abdessadki, Bouziane (64. Paqarizi), Laifer, Bounatouf (78. Sert), Y. Assenmacher, Aras.