Ichenheim/Kehl Wilde Verfolgungsfahrt mit Linienbus

 Foto: Symbolbild: Röckelein

Ichenheim/Kehl (red/jr). Die nächtliche Ausfahrt eines 17-Jährigen endete für ihn am frühen Sonntagmorgen mit einer ganzen Litanei an Anzeigen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Jugendliche kurz nach Mitternacht einen Linienbus von einem Gelände in Ichenheim entwendet haben, schreibt die Polizei.

Im Zuge einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung wurde eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Offenburg gegen 1.15 Uhr am Ortsausgang in Richtung Goldscheuer auf den Bus aufmerksam und nahm umgehend die Verfolgung über die L 98 in Richtung Offenburg auf. Zwei weitere Beamte stellten ihren Streifenwagen in der Zwischenzeit auf Höhe der Abfahrt zu Hohnhurst quer, um die Flucht zu unterbinden. Der 17-jährige Fahrer des Schwergewichts ließ sich von dem plötzlichen Hindernis aber nicht beirren, umfuhr den Streifenwagen kurzerhand und verursachte so an beiden Fahrzeugen sowie einem Verkehrsschild einen Schaden von deutlich über 10.000 Euro, heißt es weiter.

Der Jugendliche fuhr anschließend weiter in Richtung Langhurst, wo er den Linienbus auf Höhe des Neubaugebiets stoppte und seine Flucht zu Fuß fortsetzte. Inwieweit noch andere, in der Nähe des Busses vorläufig festgenommene Jugendlichen mit den Ereignissen in Verbindung stehen, werde derzeit geprüft. Der 17-jährige mutmaßliche Haupttäter stellte sich wenig später auf der Wache des Polizeireviers Offenburg. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Zeugen der filmreifen Fahrt oder Personen, die durch das Fahrverhalten des Verdächtigen möglicherweise gefährdet wurden, melden sich bitte unter der Telefonnummer 07807/957990.

  • Bewertung
    0