Kappel Strom aus Abwasser: Verbandskläranlage in Kappel erzeugt die Hälfte ihres Bedarfs selbst

 Foto: Lahrer Zeitung

Die Kläranlage des Abwasserzweckverbande Südliche Ortenau hat 2019 mehr als die Hälfte des benötigten Stroms selbst erzeugt. Mit 805. 083 Kilowattstunden lag die vom Blockheizkraftwerk erzeugte Strommenge wie in den Vorjahren auf hohem Niveau und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Darüber gibt eine Mitteilung der Stadt Ettenheim Auskunft. Bei einem Jahresverbrauch von 1,48 Millionen Kilowattstunden seien rund 54,11 Prozent des benötigten Stroms durch Klärgasverstromung selbst erzeugt worden. Bei der Abwasserreinigung fällt Klärschlamm an und bei der Ausfaulung dieses Klärschlamms entsteht Klärgas.

Auf der Verbandskläranlage in Kappel wird ein Blockheizkraftwerk mit dem anfallenden Klärgas betrieben und damit Strom erzeugt. Der Wert der selbst erzeugten Strommenge beträgt rund 171.127 Euro. Dies hat konkrete Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit der Abwasserreinigung, denn die Energiekosten machen im Durchschnitt etwa 30 bis 40 Prozent der Betriebskosten aus, so die Mitteilung. Foto: Stadt Ettenheim

  • Bewertung
    0