Kappel-Grafenhausen Wohnhausbrand: Kappler Familie kann sich retten

Bei einem Feuer am Sonntagabend in Kappel ist ein Schaden von rund 200 000 Euro entstanden. Verletzt wurde aber niemand.

Kappel (fx). Das Feuer brach laut Polizeibericht um 21.35 im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses in der Straße Untergarten aus. Von dort breitete es sich nach ersten Erkenntnissen über den Balkon bis auf den Dachstuhl aus, der erheblich beschädigt wurde. Die die vierköpfige Familie konnte ihr Haus unversehrt verlassen. Gegen 1 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Wie es zu dem Feuer kam, sei derzeit noch unklar, erklärte Polizeisprecher Rüdiger Schaupp am Montag auf LZ-Nachfrage. Derzeit deute aber nichts auf fahrlässiges Verhalten oder gar Brandstiftung hin. Die Brandexperten der Kripo hätten die Ermittlungen übernommen. Ob das Haus bewohnbar ist, darüber habe die Polizei keine Kentnisse, so Schaupp.

  • Bewertung
    0