Kappel-Grafenhausen Teilnehmerrekord bei Glücks­schießen

Oberschützenmeister Helmut Köbele (rechts) gratulierte den Erstplatzierten des Glückschweinschießens. Foto: Rest Foto: Lahrer Zeitung

Grafenhausen (rre). Von Jahr zu Jahr steigt die Resonanz bei den Teilnehmern des traditionellen Glückschwein­schießens des Schützenvereins Grafenhausen. Dass das Jedermann-Turnier am vergangenen Wochenende nicht nur in der Bevölkerung sondern auch darüber hinaus beliebt ist, zeigt die große Anzahl der Teilnehmer.

Neben Privatpersonen, den örtlichen Vereinen wie der Sportverein, Hexenzunft, Tennisclub, Volkssportfreunde, Turnerbund und Feuerwehr waren auch befreundete Schützenvereine mit Abordnungen vertreten. Auch Freunde aus dem Elsass aus Erstein und Sainte Marie Aux-Mines probierten ihr Glück am Schießstand.

Bei der Siegerehrung gab Oberschützenmeister Helmut Köbele einen neuer Rekord von 288 Teilnehmern bekannt. Dementsprechend zog sich die Siegerehrung am Sonntagabend etwas in die Länge, denn jeder Teilnehmer erhielt von den drei geschlachteten Schweinen einen entsprechenden Preis. So gab es neben Schinken, Speck, Lyoner, Schwarz- und Leberwurst auch Schweineschmalz. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Jochen Seilnacht, ging an das Hexenzunftmitglied Niko Debacher.

  • Bewertung
    0