Grafenhausen (red/fx). Weil es mit durchdrehenden Reifen vom Gelände der Tankstelle in Grafenhausen losfuhr und sich anschließend auffallend zur Fahrbahnmitte orientierte, geriet in der Nacht auf Dienstag ein Auto in den Fokus einer Polizeistreife. Die Beamten stellten bei der Kontrolle fest, dass während der Fahrt ein Fahrerwechsel versucht wurde. Der Grund war schnell gefunden: Der Mann am Steuer hatte keinen Führerschein. Die Halterin des Wagens saß auf dem Beifahrersitz. Sie hatte ihren Lebensgefährten laut Polizei "mutmaßlich zur Fahrt angestiftet". Darüber hinaus stellten die Lahrer Polizisten fest, dass am Auto technische Veränderungen vorgenommen worden und die Hinterreifen abgefahren waren. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Fahrzeughalterin muss sich "wegen des Anordnens beziehungsweise Zulassens" dieser Tat verantworten.