Kappel-Grafenhausen SC Kappel muss zum Aufstiegsaspiranten aus Mühlenbach

Der SV Grafenhausen (in Grün – hier im Pokalspiel gegen Münchweier) will am Wochenende beim Gastspiel im Schuttertal die ersten Punkte der Saison sammeln.Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Kreisliga A Süd: SV Mühlenbach – SC Kappel (Sonntag, 15 Uhr). Schweres erstes Auswärtsspiel der noch jungen Saison für den Aufsteiger: Man muss beim Titelaspiranten antreten. Im Heimspiel gegen Steinach zuletzt zeigte der SCK eine couragierte Leistung, aber am Ende reichte es nicht zu etwas Zählbarem. Im Kinzigtal hängen die Trauben nun natürlich sehr hoch und man wird sicherlich zunächst einmal versuchen defensiv gut zu stehen. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle zuletzt mehr als gerecht und gegen den Aufsteiger wäre alles andere als ein weiterer Erfolg sicher eine Enttäuschung. FC Kirnbach – SV Oberweier (Sonntag, 15 Uhr). Der SV Oberweier bestreitet sein erstes Auswärtsspiel in Kirnbach. OSV-Coach Jeffrey Mootz will nach dem umkämpften Unentschieden gegen Ettenheim zuletzt nun die ersten drei Punkte einfahren: "Mit dem Unentschieden gegen Ettenheim zuletzt waren wir am Ende zufrieden. Es war ein offener Schlagabtausch, indem wir einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen konnten und mit ein wenig mehr Glück sogar noch hätten gewinnen können. Für das kommende Spiel gegen Kirnbach können wir wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen. Auf dem doch etwas besonderen Platz im Kirnbachtal gilt es, die Euphorie mitzunehmen und den Kampf anzunehmen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wollen wir das Punktekonto aufstocken." SG Dörlinbach/Schweighausen – SV Grafenhausen (Sonntag, 15 Uhr). Der SV Grafenhausen tritt am Wochenende in Dörlinbach an. Nach der Heimniederlage gegen Ankara Gengenbach will SVG-Coach Thorsten Moser unbedingt die ersten Zähler einfahren: "Wir trafen gegen Ankara auf einen spielstarken Gegner, wobei die ersten beiden Gegentore nach individuellen Fehlern fielen. Mit etwas mehr Glück wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, allerdings geht die Niederlage insgesamt in Ordnung. Uns werden nun gegen die SG einige Spieler urlaubsbedingt fehlen, sodass wir nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung die Chance auf Punkte haben werden."

FC Ankara Gengenbach – SC Orschweier (Samstag, 17 Uhr). Zwei vermeintliche Titelanwärter treffen am Samstag in Gengenbach aufeinander, wenn der SC Orschweier zu Gast ist. Der neue SCO-Coach Markus Eichhorn blickt auf das Spiel am Samstag voraus: "Gegen Kirnbach zuletzt war ich nicht unzufrieden, denn wir hatten eine gute Anfangsphase und konnten verdient in Führung gehen. Leider konnten wir nicht nachlegen, sodass es am Ende doch knapp war. Letztendlich haben wir allerdings verdient gewonnen, zu Null gespielt und den ersten Sieg eingefahren. Mit Ankara wartet nun natürlich ein ganz anderes Kaliber auf uns. Sie sind gespickt mit guten Angriffsspielern wie Timo Waslikowski und Benjamin Bruckner und es wird uns vielleicht entgegenkommen, dass wir das Spiel nicht machen müssen und uns auf die Defensive konzentrieren können. Wir wollen auf Konter spielen und sind sicherlich nicht chancenlos. Wir wollen punkten."

  • Bewertung
    0