Kappel-Grafenhausen Motto in der Küche: regional und saisonal

"Amerikaner" zum Anbeißen: Die "Küchenschlacht" im Rahmen des Kappel-Grafenhausener Ferienprogramms brachte viel Leckeres hervor. Foto: Gemeinde Kappel-Grafenhausen Foto: Lahrer Zeitung

Kappel-Grafenhausen (red/fx). Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde hat es an zwei Terminen eine "Küchenschlacht" für Acht- bis Zehnjährige gegeben. Gemeinsam mit Simone Schießle wurden feine Gerichte mit gesunden Zutaten gekocht.

 

Unter dem Motto "Frisches aus der Heimat" wurde überwiegend Regionales, also nur Zutaten, die in der Region angebaut werden, und Saisonales, alles, was aktuell reif ist, verwendet. Auf dem Speiseplan standen Kartoffelbrei, Speckbohnen, Würstchenspieße und Rahmsoße sowie "Amerikaner" und Spaghetti-Eis.

Die Lebensmittel kamen demnach nicht aus der Dose, sondern aus dem Garten. Kartoffeln mussten geschält, Bohnen geputzt und danach gekocht, Tomaten und Paprika klein geschnitten werden. Das war viel Arbeit, hat den Kindern aber Spaß gemacht. Das Auge isst bekanntlich mit, also wurden die Bohnen in Speck gewickelt und die Würstchenabschnitte im Wechsel mit Paprika und Tomaten aufgespießt.

Beim Backen fiel die Auswahl auf ein einfaches Teigrezept. Nur eine Schüssel und das Handrührgerät waren nötig. Nach dem Backen der "Amerikaner" wurden diese eifrig mit Schokoguss und bunten Streuseln und Perlen nach Herzenslust dekoriert.

Aus der Spätzlepresse kommt Spaghetti-Eis

Zum Schluss wurde mit einer herkömmlichen Spätzlepresse Spaghetti-Eis gezaubert und mit pürierten und gezuckerten Erdbeeren sowie weißen Schokospänen ansprechend dekoriert.

Den jungen Köchen hat nicht nur das Zubereiten der Gerichte viel Spaß gemacht, es hat auch allen sichtlich gut geschmeckt.

  • Bewertung
    0