Kappel-Grafenhausen (rre) - Durch Wind und Funkenflug beim Verbrennen von Gartenabfällen, ist einem Kleingartenbesitzer das Feuer außer Kontrolle geraten und hat ein angrenzendes großes abgeerntetes Maisfeld in Brand gesetzt. Mit drei Fahrzeugen und 15 Eisatzkräften war die Feuerwehr Kappel-Grafenhausen am Samstagnachmittag im Einsatz. Der Brand konnte mit dem in den Fahrzeugen vorhandenen Wasser gelöscht werden. Glücklicherweise, so Kommandant Hilmar Singler, war das Maisfeld schon abgeerntet sonst hätte das Feuer ein weitaus größeres Ausmaß annehmen können. Man rate dringlichst davon ab, offene Feuer im Feld vorzunehmen, da die Brandgefahr derzeit noch erheblich groß ist.