Kappel-Grafenhausen macht mit An Bäumen mit gelbem Band ist Obstpflücken erlaubt

Lahrer Zeitung
In Kappel-Grafenhausen präsentieren Förster Bernhard Göppert (links) und Wolfgang Hägle vom Obst- und Gartenbauverein die Aktion "Gelbes Band" gegen Lebensmittelverschwendung. An Bäumen mit diesem gelben Band darf Obst gepflückt und aufgesammelt werden. Quelle: Unbekannt

Obstbaumbesitzer können ihre Bäume durch ein gelbes Band kennzeichnen und damit signalisieren: Hier darf kostenlos und ohne Rücksprache geerntet werden.

Kappel-Grafenhausen (red/ab). Die Aktion "Gelbes Band" funktioniert ganz einfach: Obstbaumbesitzer können ihre Bäume durch ein gelbes Band kennzeichnen und damit signalisieren: Hier darf kostenlos und ohne Rücksprache geerntet werden.

Nun gibt es diese Aktion gegen Lebensmittelverschwendung auch in Kappel-Grafenhausen. Zu verdanken ist das dem ortsansässigen Obst- und Gartenbauverein und im Besonderen dessen Vorstandsmitglied Wolfgang Hägle. Bürger können die Obstbäume mit dem gelben Band markieren – an diesen Bäumen können Verbraucher für den Eigenbedarf kostenlos Obst in ihrer Umgebung ernten und verwenden.

So funktioniert’s: Wer Obstbäume oder Sträucher besitzt, aber während der Obstsaison die vielen Früchte nicht abernten kann, markiert die Bäume und Sträucher mit einem gelben Band. Dies signalisiert: Hier dürfen die Früchte ohne Rücksprache und für den eigenen Bedarf gepflückt und bereits von diesem Baum gefallenes Obst darf kostenlos aufgelesen werden. So sorgt die Aktion dafür, dass in Deutschland mehr Obstbäume abgeerntet und das Obst verwertet wird.

Durch die Aktion soll Obst gerettet werden

Interessierte, die sich an der Ernteaktion beteiligen und damit einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten wollen, können sich das gelbe Band bei Förster Bernhard Göppert oder bei Wolfgang Hägle abholen, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. Für Fragen rund um die Aktion "Gelbes Band" und für die Vereinbarung eines Abholtermins, steht Wolfgang Hägele unter der Telefon 0175 /6 37 08 77 zur Verfügung. Bei Förster Göppert können dienstags von 17 bis 18 Uhr im Rathaus Grafenhausen und mittwochs von 17 bis 18 Uhr im Rathaus Kappel, die gelben Bänder abgeholt werden.

Die Gemeinde gibt im Rahmen der Aktion "Gelbes Band" weitere Hinweise rund um die Ernte: Wichtig sei vor allem, nur dort zu ernten, wo auch das gelbe Band an den Bäumen oder Sträuchern hänge, nur dort sei das Ernten erlaubt. Zudem geschehe das Ernten auf eigene Gefahr. Auch appeliert die Gemeinde, nur das zu ernten, was ohne Benutzung von Leitern in Reichweite hänge oder sich direkt vom Boden auflesen lasse. "Ernten Sie nur so viel, wie Sie tatsächlich verbrauchen können", teilt die Gemeinde mit.

  • Bewertung
    1