Einsatz ohne Eile Den Pegelstand genau im Blick

Kappel-Grafenhausens Kommandant Timo Hilß (Mitte) schildert seinen Kameraden die steigende Hochwasserlage vom Rhein und im Taubergießen. Foto: Rest

Kappel-Grafenhausen - Unter dem Stichwort "Einsatz ohne Eile" wurden am Donnerstagabend alle Aktiven der Einsatzabteilung der Feuerwehr Kappel-Grafenhausen alarmiert. Grund dieser Alarmierung war der steigende Wasserstand am Rhein und im Taubergießen. "Da der Pegel des Rheines durch die Niederschläge weiter ansteigt, will die Feuerwehr vor Ort rechtzeitig gerüstet sein", so Kommandant Timo Hilß.

In drei Schichten je sechs Mann im Einsatz

Daher wurde ein Plan für die nächsten drei Tage erstellt mit drei Schichten. Die Einsatzkräfte werden den Fluss nun rund um die Uhr im Blick haben: Die erste Schicht beginnt mit sechs Einsatzkräften von 6 bis 14 Uhr die zweite folgt von 14 bis 22 Uhr und die dritte von 22 bis 6 Uhr. So wird die Dammkontrolle und das steigende Wasser im Rhein und Taubergießen von insgesamt 18 Einsatzkräften rund um die Uhr kontrolliert. Sobald der Pegel sinkt, wird Entwarnung gegeben.

  • Bewertung
    1