Bei der Kinderfeuerwehr Kappel-Grafenhausen Das Wasserspritzen durfte nicht fehlen

Rudi Rest
Bevor die Kinder mit dem Feuerwehrschlauch Wasser spritzen durften, galt es erst einmal die Armaturen entsprechend zusammenzubauen, Foto: Rest

Ferien: Kinder besuchen Feuerwehr

Kappel-Grafenhausen - Zu einem Spielenachmittag haben die Verantwortlichen der Kinderfeuerwehr Kappel-Grafenhausen am Freitagnachmittag ins Gerätehaus eingeladen. 25 Kinder sind der Einladung gefolgt und haben so spielerisch vieles rund um die Feuerwehr erfahren.

An fünf Stationen durften die Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren selbst Hand anlegen. Dabei galt es, die Einsatzkleidung richtig zu ordnen oder Feuerwehrarmaturen entsprechend richtig zusammenzubauen. Wenn es dann hieß, Wasser marsch, durfte das Spritzen mit dem Schlauch oder den Wasserpistolen natürlich an solch einem Nachmittag nicht fehlen.

In den Kinderaugen konnte man deutlich sehen, dass die durch monatelange Einschränkung durch die Corona-Pandemie geplagten Teilnehmer, dabei viel Spaß hatten. Die sechs Betreuen hatten sich gut vorbereitet, die Kinder erlebten in der Ferienzeit einen schönen Nachmittag.

  • Bewertung
    0