Kappel-Grafenhausen 800-Jahr-Feier: Alles bereit fürs große Wochenende

Nicht zu übersehen: In Kappel wird am Wochenende groß gefeiert. Foto: Decoux-Kone Foto: Lahrer Zeitung

Kappel - In Kappel wird am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Juli, groß gefeiert. Das einstige Fischerdorf wird 800 Jahre alt. "Elz in Flammen" heißt die Jubiläumsveranstaltung, zu der es in der Löwenstraße, im Bachgässle und in der Vorau eine Flaniermeile gibt.

Stilechte Themenhöfe der Vereine, Kindergarten und Schule sowie Privatpersonen laden zum Flanieren, Staunen und zu kulinarischer Vielfalt ein. Denn parallel zur Elz sind auch die Verpflegungsstationen für die Besucher eingerichtet. Bei Einbruch der Nacht sorgen dann Fackeln und bunte Lichter auf dem Fluss für einen optischen Höhepunkt. Eine Überraschung erwartet die Besucher am Samstag um 24 Uhr sowie am Sonntag um 22 Uhr mit einer aufwendigen Feuershow.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Umzug mit Fischerbooten auf der Elz. Am Samstag um 14, 17 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 11, 13.30 und 15.30 Uhr legen die Boote an der Mühle ab. Richtige Kulissen von anno dazumal wurden auf die Boote gebaut, unter anderem mit Fridolin, der laut Sage einst Kappel gegründet hat.

Die Elz ist an verschiedenen ausgewiesenen Stellen für die Besucher zugänglich. Vier Zuschauerbrücken haben die Veranstalter eingerichtet. Das Großereignis in Kappel wurde vom Arbeitskreis 800-Jahr-Feier in Zusammenarbeit mit der Gemeinde geplant und läuft seit vielen Wochen auf Hochtouren. Arbeitskreis-Vorsitzender Hans-Peter Urban rechnet mit 20 000 Besuchern. Es könnten aber auch deutlich mehr werden. Alle Mitwirkenden seien auf einen Besucheransturm bestens vorbereitet, betont Urban. "Wir wollen den Ort von seiner besten Seite zeigen."

Die Festeröffnung ist am Samstag um 11 Uhr auf der Bühne in der Rheinstraße. Zur Eröffnung gibt es Salutschüsse von den Böllerschützen aus Altdorf und eine musikalische Einstimmung mit der Schalmeienkapelle aus dem benachbarten Rhinau. Danach findet ein Non-Stop-Programm statt.

Schüler der Taubergießenschule spielen Theater, ebenso die eigens für das Jubiläum gegründete Theatergruppe aus den Reihen des Narrenvereins Rhinschnooge, die das Stück "Friedensschluss in Kappel" aufführen wird. Der Narrenverein Rhinschnooge und das Ballett aus Grafenhausen tanzen für die Besucher, die lustigen 50er und die Wieber Buabe sorgen am Wochenende für die musikalische Umrahmung.

Waschweiber zeigen auf der Elz, wie einst gewaschen wurde. Einen Einblick in das alte Handwerk gibt eine Strohwerkstatt und ein Küfer. Im Bürgersaal des Rathauses ist eine Ausstellung des Arbeitskreises und im Gasthaus Linde eine Bilderausstellung des Künstlers Ulrich Fürneisen sowie die Filmvorführung mit dem Titel "Kriegsmomente" zu sehen. Vor dem Rathaus hält die Fischerzunft einen Vortrag zur Fischerei.

In den Themenhöfen gibt es für das leibliche Wohl unter anderem Fisch, Ochs am Spieß, Flammenkuchen und einen 800-Jahr-Teller. Auf dem gesamten Festbereich dreht Jürgen Bohn mit seiner Drehorgel die Runde. Verkündigungen wie anno dazumal macht der Dorf-Bot, der ebenfalls Runden dreht.

  • Bewertung
    6