Irrfahrt mit zwei Promille Lkw-Fahrer sorgt für großen Schaden beim Europa-Park

Felix Bender
Ein 33-Jähriger hat am Samstagabend für Aufruhr beim Europa-Park gesorgt. Foto: EP (Archiv)

Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat beim Europa-Park für viel Ärger gesorgt – und einen großen Schaden.

Rust - Diese Fahrt dürfte den Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben: Ein 33-Jähriger hatte am Samstagabend zu tief ins Glas geschaut und sich in der Folge mit seinem Lastwagen bei den Europa-Park-Parkplätzen verfahren.

Dabei, so die Polizei, verursachte er mehrere Unfälle, bevor er schließlich vom Sicherheitsdienst des Parks und einer Streife des Polizeireviers Lahr aufgehalten werden konnte. Der Mann soll mehr als zwei Promille Alkohol im Blut gehabt haben.

Die Folgen der Irrfahrt konnte die Polizei in der ersten Meldung noch nicht abschätzen. Der Schaden am Lkw und an der Park-Einrichtung dürfte aber "mindestens in einem mittleren fünfstelligen Betrag" liegen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Unfallverursacher musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

  • Bewertung
    12