Ironman-Europameisterschaft Friesenheimer Jochen Burkart Siebter in Frankfurt

red/ab
Jochen Burkart läuft nach 9:46:41 Stunden in Frankfurt über die Ziellinie. Foto: privat

[Bei der Ironman-Europameisterschaft erreichte der Friesenheimer Jochen Burkart mit 9:46:41 Stunden den siebten Platz in seiner Altersklasse.]

Zur 20. Auflage der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt kündigten die Veranstalter in diesem Jahr eine Triathlon Party der ganz besonderen Art an. Tatsächlich fanden sich dann auch wesentlich mehr Zuschauer ein um die 3000 Athleten aus aller Welt anzufeuern, als es in den vergangenen Vor-Corona-Jahren bereits der Fall gewesen war. Unter den Teilnehmern war auch der Friesenheimer Triathlet Jochen Burkart, der sich seit vielen Monaten explizit auf dieses eine Rennen vorbereitet hatte.

Das richtige Tempo ist entscheidend

Geschwommen wurde wie immer im Langener Waldsee südlich von Frankfurt gelegen. 59:52 Minuten zeigte die Stoppuhr für die 3,8 Kilometer-lange Schwimmstrecke an, als Burkart auf sein Zeitfahrrad wechselte. Geduld sollte jeder Triathlet bei einer Langdistanz mitbringen, um nicht zu früh zu viel Energie zu verbrauchen. Deshalb ließ es Burkart, der bereits seinen achten Ironman absolvierte, eher verhalten angehen. "Die ersten 120 Kilometer soll es nicht besonders anstrengend sein", so Burkart, "sonst ist das Tempo zu schnell." Danach kann die Geschwindigkeit dann immer noch erhöht werden. Ein Stundenmittel von 35,1 Kilometern pro Stunde bedeutete an diesem Tag eine Zeit von 5:12:49 Stunden für die 182 Kilometer- lange Radstrecke, die insgesamt 1550 Höhenmeter aufweist.

Auf Position 19 in seiner Altersklasse liegend startete Jochen Burkart bei Temperaturen um die 30 Grad in den anschließenden Marathonlauf. Dort wurde er von seinen mitgereisten Freunden nicht nur angefeuert, sondern auch ständig über die aktuellen Abstände informiert. So machte er Schritt um Schritt weitere Plätze gut, um am Ende des Rennens mit einer Gesamtzeit von 9:46:41 Stunden und einer Marathonzeit von 3:24 Stunden, die Ziellinie am Römerberg zu überqueren.

2019 nahm Burkart bei der Ironman-WM teil

Mit dem siebten Platz unter den 301 Teilnehmern seiner Altersklasse, bedeutete das auch gleichzeitig die direkte Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Big Island Hawaii. "In diesem Jahr trete ich die Reise aus verschiedenen Gründen allerdings nicht an, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben", erklärte Burkart.

Der Wettkampf: Der Ironman Frankfurt ist ein Langdistanz-Triathlon: 3,8 Kilometer Schwimmen, 182 Kilometer Radfahren - zum Abschluss müssen die Athleten einen Marathon mit 42,195 Kilometern laufen.Der Franzose Denis Chevrot ist Ironman-Europameister 2022. In Frankfurt sicherte sich der 34 Jahre alte Triathlet am Sonntag nach 7:52:54 Stunden den Titel. Bei den Frauen siegte mit 9:02:55 Stunden Daniela Bleymehl.

  • Bewertung
    0