Ichenheim Regionale Reiter in Ichenheim im Fokus

Sönke Aldinger vom RSV Legelshurst feierte im vergangenen Jahr in Ichenheim Erfolge. Archivfoto: Fissler Foto: Lahrer Zeitung

(dnj). Beim Hallenturnier des Reitervereins Ichenheim am kommenden Wochenende stehen traditionell die Reiter aus der Region im Mittelpunkt. Sie messen sich auf der Waldreitanlage in Ichenheim in insgesamt 15 Spring- und Dressurprüfungen.

Wie gut haben sich Reiter und Pferde über die Wintermonate auf die neue Turniersaison vorbereitet? Wer hat möglicherweise ein neues Pferd und welche Nachwuchsreiter verdienen sich erstmals die Sporen? Seit 1982 wird das Ichenheimer Hallenturnier im März durchgeführt und gilt noch vor Beginn der Freiluftsaison als ein wichtiger Gradmesser für die Pferdesportler.

Beginn ist am Samstag bereits um 9 Uhr mit Dressurprüfungen der Klassen E bis L. Gespannt sein darf man am Wochenende auch auf das Abschneiden der jungen Nachwuchsreiter, die sich ab 13 Uhr in den Reiter-Wettbewerben messen. Ab 16 Uhr werden am Samstag Springreiter-Wettbewerbe – ein A*-Springen und als schwierigste Prüfung des ersten Tages eine Springprüfung der Klasse L – ausgetragen.

Der Sonntag gehört ab 9.30 Uhr ganz den Springreitern – mit der Ausnahme der Führzügelwettbewerbe für die ganz kleinen Pferdefreunde um 14.45 Uhr. Höhepunkt ist am Sonntag um 15.45 Uhr eine Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde.

  • Bewertung
    0