Hüpf-Alarm in Seebach Känguru sorgt für Wirbel

(red/ma)
Ein Känguru sorgte am Dienstagmorgen in Seebach für Aufsehen. Der tierische Ausflug ging schließlich gut aus. Foto: Polizeipräsidium Offenburg

Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch staunten am Dienstagmorgen nicht schlecht, als sie zu einem ganz besonderen Einsatz alarmiert wurden. Zunächst hatte das Einsatzstichwort "Freilaufendes Känguru" bei der Streife wohl für Verwunderung gesorgt.

Seebach - Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch staunten am Dienstagmorgen nicht schlecht, als sie zu einem ganz besonderen Einsatz alarmiert wurden. Zunächst hatte das Einsatzstichwort "Freilaufendes Känguru" bei der Streife wohl für Verwunderung gesorgt.

Aber tatsächlich: Eine aufmerksame Anwohnerin hatte das exotische Beuteltier gegen 10.45 Uhr auf einer Wiese in Seebach entdeckt. Die hinzugerufenen Ordnungshüter konnten schnell den Besitzer des Ausreißers ermitteln – die Erleichterung war groß. Dieser machte sich sofort auf den Weg zum Einsatzort.

Mit einem beherzten Hechtsprung konnte er das erschöpfe Tier wieder einfangen. So gelang es schließlich, das Känguru wohlbehalten zurück in sein Gehege zu bringen.

  • Bewertung
    1