Hornberg Zum Derby ins Obere Kinzigtal

Felix Moosmann (SG HLT) freut sich nach abgeschlossener Verletzungsphase auf seinen Einsatz. Foto: Ecker Foto: Schwarzwälder Bote

SONNTAG, 17.00 UHR

(feck). SG Oberes Kinzigtal – SG Hornberg/Lauterbach/Triberg.

Nach dem deutlichen Heimerfolg gegen die Südbadenliga-Reserve des TV Oberkirch steht für die Storz-Truppe der HLT am kommenden Sonntag das Schwarzwaldderby gegen die SG Oberes Kinzigtal an. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Nachbarschaftssporthalle in Schiltach.

Obgleich der Neugründung der SG Oberes Kinzigtal zu dieser Saison, kennen sich beide Mannschaften bereits. So kam es im Hinspiel zum ersten Aufeinandertreffen und letztlich zu einem deutlichen 26:17-Heimsieg für die SG HLT. Wenn es nach dem Wille der HLT geht, dann soll sich an einem erneuten Sieg auch am Sonntag im Rückspiel nichts ändern. Allerdings überraschte die SG Oberes Kinzigtal am vergangenen Sonntag mit einem Heimsieg gegen den aktuell Zweitplatzierten TuS Altenheim II, was sicherlich nicht nur der personellen Unterstützung aus dem Südbadenliga-Kader geschuldet war. Das Team um Coach Markus Rütten braucht jeden Punkt, um den Abstiegsplatz zu verlassen. Die HLT wird sich demzufolge auf ein intensives Spiel einstellen und sie weiß, dass der Derbycharakter und die Anspielzeit am Sonntag besondere Begleiterscheinungen sind, die es zu bewältigen gilt.

HLT-Coach Jürgen Storz würde dazu gerne wie am vergangenen Wochenende, aus einem möglichst breiten Spielerkader schöpfen. Allerdings bedarf es hierfür der Genesung einiger Spieler, die unter der Woche nicht trainieren konnten.

Im Anschluss an das Bezirksligaderby folgt, um 19 Uhr das Schwarzwaldderby der Kreisklasse C zwischen der SG Schenkenzell/Schiltach III und der SG HLT II. Gleichzeitig gilt dieses Spiel als Spitzenspiel der und gleicht einer Meisterschaftsvorentscheidung. Beide Teams verfügen derzeit über ein Punkteverhältnis von 6:2. Der Sieger des Vier-Punkte-Spiels kann eine wichtige Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft herbeiführen.

Es lohnt sich somit doppelt für die SG HLT-Fans am kommenden Sonntag nach Schiltach zu fahren, um beiden HLT-Teams die Daumen zu drücken.

  • Bewertung
    0