Hornberg (red/ms). Die starke Rauchentwicklung im Schornstein eines Hauses im "Oberlangenbach" hat am Sonntagmittag die Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Kaminbrand, der durch eine mit Hackschnitzeln befeuerte Anlage entstanden war, zu den weithin sichtbaren Rauchschwaden geführt. Kurz nach dem Eintreffen der Hornberger Feuerwehr konnte jedoch laut Pressemitteilung der Polizei Entwarnung gegeben werden. Ein Schaden ist nicht entstanden und verletzt wurde auch niemand, heißt es abschließend in der Mitteilung.