Hornberg Hornberg lässt Sulgen II keine Chance

Der Hornberger Ringer Benjamin Renkert beendete seinen Kampf bereits nach 33 Sekunden. Foto: Jakolat Foto: Schwarzwälder Bote

(jak). Den Hornberger Ringern ist ein erfolgreicher Start in die Rückrunde der Arge-Bezirksliga gelungen: Beim AV Sulgen II gab es einen 25:10-Erfolg.

Die Hornberger besetzten die Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm im Freistil nicht. Die Sulgener passten in den Klassen 57 Kilogramm im griechisch-römischen Stil und den beiden Freistilklassen bis 71 Kilogramm und bis 130 Kilogramm). Kampflose Siege an die Hornberger Yannick Fritsch (- 57Kilogramm), Jan Hassis (- 71 Kilogramm) sowie Anatolie Lungu (- 130 Kilogramm) und den Sulgener Konstantinos Avgerinopoulos (- 75 Kilogramm).

Scheer übergewichtig und Doppelstarter

In der Klasse bis 61 Kilogramm im Freisstil traf Marlon Jakolat auf den Sulgener Leon Scheer. Nach 3:26 Minuten siegte Jakolat technisch überlegen. Jedoch war Scheer nicht nur übergewichtig sondern auch Doppelstarter, was am 0:4-Ergebnis nichts änderte. In der Klasse bis 66 Kilogramm im griechisch-römischem Stim begeneten sich der Hornberger Marcel Jakolat und Rico Hetzel, Hetzel siegte technisch überlegen nach 2:42 Minuten. In der Klasse bis 75 Kilogramm im griechisch-römischen Stil siegte der Sulgener Giorgi Davitaia gegen Aurelian Leciu technisch überlegen nach 3:46 Minuten. Kopf an Kopf ging es in der Klasse bis 80 Kilogramm im griechisch-römischen Stil zu. Der Hornberger Markus Schumann siegte gegen Andreas Moosmann mit 6:5. In der Klasse bis 86 Kilogramm im Freistil standen sich Hornbergs Danut-Petrut Moigradean und Semih Bosyan gegenüber. Nach sechs Minuten gewann Moigradean mit 15:9, da Bosyan ebenfalls Doppelstarter war, gingen die Punkte ohnehin an Hornberg. Benjamin Renkert gewann in der Klasse bis 98 Kilogramm im griechisch-römischen Stil nach 33 Sekunden technisch überlegen gegen Fabio Hezel.

  • Bewertung
    0