Hohberg TTSF Hohberg bleiben auf Titelkurs

Hohbergs Tom Schaufler setzte sich im Einzel in vier Sätzen gegen Tobias Walch durch. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Die erste Herrenmannschaft der TTSF Hohberg hat im Kampf um den Titel in der Badenliga einen wichtigen Sieg gelandet. Gegen Ottenau gelang den Ortenauern ein souveräner 9:3-Erfolg.

Badenliga: Spielvereinigung Ottenau - TTSF Hohberg 3:9. Laut Tabellenplatzierung wären die Tischtennis-Sportfreunde aus Hohberg der klare Favorit. Jedoch hatte die Tischtennisabteilung der Spielvereinigung aus Ottenau kurzfristig am Tag vor der Partie, den indischen Nationalspieler Abhishek Yadav nachgemeldet, was die Angelegenheit durchaus hätte erschweren können.

Das Spitzendoppel Kestutis Zeimys/Andreas Bußhardt gewann souverän gegen Tobias Walch und Timo Mungenast. Darauf wollten Felix Gühr und Tom Schauffler mit einem Sieg folgen. Sie gingen exzellent mit dem Druck und der Erfahrung ihrer Gegner um und gewannen mit 3:1. Lediglich Marcel Neumaier und Raphael Becker mussten dem stark spielenden Ottenauer Doppel 1 zum Erfolg gratulieren.

Voller Euphorie ging es mit der erspielten Führung von 2:1 in die Einzelspiele. Zeimys, der bisher eine fabelhafte Saison spielt, gewann souverän mit 3:0 gegen Mai und untermauerte, dass er zu den besten Spielern des vorderen Paarkreuzes gehört. Obwohl Neumaier keineswegs mehr ein "Underdog" im vorderen Paarkreuz ist, musste er dem neuen Ottenauer Spitzenspieler Yadav gratulieren. Im Anschluss hatten Bußhardt gegen Kawka und Schaufler gegen Walch keine Probleme. Beim Spielstand von 5:2 wurde Becker seiner Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich mit 3:0. Lediglich Gühr, der nach längerer Pause wieder in die Mannschaft zurückkehrte, musste dem erfahrenen Noppenspieler Schweikert gratulieren.

Das absolute Highlight stand jetzt auf dem Programm. Vor den beiden Begegnungen im vorderen Paarkreuz (Zeimys gegen Yadav und Neumaier gegen Mai) konnte man keinen klaren Favoriten ausfindig machen. Dabei behielten sowohl Zeimys als auch Neumaier die Oberhand und gewannen mit schönen Ballwechseln ihre Duelle.

Andreas Bußhardt holt den Schlusspunkt

Die junge Hohberger Truppe brauchte jetzt nur noch einen Einzelsieg, um die Hinrunde der Tischtennis Badenliga als Vize-Herbstmeister abzuschließen. Ohne große Probleme regelte dies Andreas Bußhardt mit einem 3:0-Sieg gegen Walch.

Hohberg schließt somit eine erfolgreiche Vorrunde als zweitplatzierte Mannschaft in der Badenliga ab. Nun gilt es für die erste Mannschaft der TTSF, die Winterpause mit gezielten Trainingseinheiten zu nutzen, um Spitzenreiter Kleinsteinbach/Singen vom Thron zu stoßen und ohne Umweg in die Oberliga aufsteigen zu können.

Yadav/Mai – Marcel Neumaier/Raphael Becker 11:7, 1:11, 8:11, 11:5, 12:10; Walch/Mungenast – Kestutis Zeimys/Andreas Bußhardt 3:11, 8:11, 11:9, 3:11; Kawka/Schweikert – Tom Schaufler/Felix Gühr 4:11, 11:4, 5:11, 9:11; Yadav – Neumaier 12:10, 11:5, 11:1; Mai – Zeimys 8:11, 9:11, 6:11; Walch – Schaufler 7:11, 10:12, 11:9, 9:11; Kawka-Bußhardt 11:6, 3:11, 7:11, 5:11; Schweikert – Gühr 11:9, 11:4, 11:8; Mungenast – Becker 4:11, 8:11, 4:11; Yadav – Zeimys 14:12, 9:11, 8:11, 7:11; Mai – Neumaier 11:6, 3:11, 11:9, 8:11, 11:13; Walch – Bußhardt 4:11, 7:11, 8:11.

  • Bewertung
    2