Hohberg Degen hat die Führung vor Augen

Tom Schaufler (links) und Raphael Becker verloren mit den TTSF Hohberg gegen Ettlingen denkbar knapp. Foto: Verein Foto: Lahrer Zeitung

(ab). Oberliga, Männer: TTSF Hohberg - TTV Ettlingen 7:9. Der TTV Ettlingen reiste als Spitzenreiter der Oberliga Baden-Württemberg nach Hohberg. Die rund 150 Zuschauer erlebten einen spannenden vierstündigen Krimi in der Reisengasse, den die Ettlinger am Ende knapp mit 9:7 für sich entscheiden konnten.

Mittleres Paarkreuz von Ettlingen ist zu stark

Da jeweils die beiden Spitzendoppel der Mannschaften erfolgreich waren, lag es an Bußhardt/Becker, die 2:1-Führung zu erspielen und sich für die Vorrundenniederlage gegen Füllner/Schreck zu revanchieren. Durch einen 3:1-Sieg gelang dieses Unterfangen. Im vorderen Paarkreuz zeigte Zeimys anschließend seine ganze Klasse und dominierte gleich beide Top-Spieler, Weißkopf und Spieß, ohne auch nur einen einzigen Satz zu verlieren. Marcel Neumaier blieb dagegen ohne Satzgewinn in beiden Einzelpartien.

Das mittlere Paarkreuz der Karlsruher Vorstädter war für Schaufler und Bußhardt an dem Tag nicht zu bezwingen und sollte am Ende den Unterschied ausmachen. Dagegen zeigten die TTSF im hinteren Paarkreuz ihre Stärke. Raphael Becker blieb in den Einzelpartien ungeschlagen.

Der Knackpunkt einer sehr knappen Partie war das Spiel von Jonas Degen. Er duellierte sich mit Schreck und holte im Entscheidungssatz einen deutlichen 10:4-Vorsprung heraus. Doch alle Matchbälle blieben ungenutzt und die Hohberger verpassten somit die 6:4-Führung. In seinem nächsten Spiel lief es für Degen besser. Nach einem 0:2-Satzrückstand wehrte er zwei Matchbälle ab und drehte die Partie zu seinen Gunsten. Über Sieg Ettlingen oder Unentschieden wurde dann im Schlussdoppel entschieden. Hier mussten Zeimys/Schaufler allerdings die Überlegenheit der Gegner Spieß/Weißkopf anerkennen, die sich keine Blöße gaben und mit 3:0 siegten. Somit mussten die Hohberger dem TTV zum knappen 9:7-Sieg gratulieren.

  • Bewertung
    0