Hofstetten Hofstetten verliert 0:1

SC Durbachtal – SC Hofstetten 1:0 (1:0). Rund 200 Zuschauer sahen im Graf Metternich Stadion eine spannende Landesliga-Begegnung, in der die Rebdörfler verdient mit 1:0 gegen den SC Hofstetten gewannen.

 

Vor allem die Schlussphase hatte es in sich, denn die Elf von Jan Haist wollte den knappen Vorsprung unbedingt über die Zeit bringen, während das Team von Martin Leukel alles nach vorne warf und in der Nachspielzeit nicht belohnt wurde, weil Keeper Daniel Herr zweimal prächtig parierte und seiner Elf die drei Punkte rettete.

Knackpunkt des Spiels war die gelb-rote Karte für Matthias Schilli in der 34. Minute, der Jan Philipowski im Strafraum foulte und dafür vom Platz musste. Es war eine harte Entscheidung des Unparteiischen Timo Fesenmeier, der Schilli für sein allererstes Foul schon in der 11. Minute verwarnt hatte. Timo Petereit verwandelte den Strafstoß eine Minute später zum 1:0.

In der Anfangsphase gab es wenig zu sehen, beide Teams standen sicher in der Abwehr. Die erste Möglichkeit in der 13. Minute gehörte den Gästen. Nach Flanke von Janik Neumaier kam Arian Steiner an den Ball – Daniel Herr im Kasten der Gastgeber rettete per Fußabwehr. Die Gastgeber hatten ihre erste Möglichkeit in der 30. Minute, nach Schuss von Jan Philipowski – Daniel Lupfer im Tor des SC Hofstetten verhinderte den Einschlag. Die spielentscheidende Szene in der 34. Minute durch den Elfmeter – mehr gab es in Durchgang eins nicht.

Nach dem Seitenwechsel drängte der SC Durbachtal auf die Entscheidung. Philipowski setzte sich gleich mit dem ersten Angriff auf der rechten Seite durch und passte in die Mitte, wo Timo Petereit den Ball direkt nahm. Daniel Lupfer im Hofstetter Kasten parierte prächtig. Hofstetten überließ den Gastgebern das Mittelfeld und verlegte sich aufs Kontern. Als Sebastian Bauer in der 60. Minute steil geschickt durchkam, wurde er durch eine Notbremse gestoppt und Mika Löbsack mit "rot" vom Platz gestellt.

Auch diese Entscheidung war hart, denn es war noch ein Verteidiger mitgelaufen. Ohnehin verteilte der Unparteiische zehn gelbe, eine gelb-rote und eine rote Karte. In der 65. Minute hatte erneut Petereit das 2:0 auf dem Fuß, doch wieder fand er in Lupfer seinen Meister, der nun Hofstetten im Spiel hielt. Auch Philipowski hatte noch eine gute Möglichkeit (75.), doch schloss er überhastet ab. Die turbulente Schlussphase gehörte dem SC Hofstetten.

SC-Trainer Martin Leukel setzte nun voll auf Offensive, wechselte dafür Leon Brosamer und zuvor Mathias Weinzierle ein. Jetzt stand die Abwehr des SC Durbachtal im Blickpunkt. So hielt zunächst Daniel Herr gegen Sebastian Bauer (85.), und auch in der Nachspielzeit parierte er zweimal glänzend gegen Marc Hengstler und Sebastian Bauer und rettete seiner Elf die drei Punkte. SC Durbachtal: Herr, Hauser, Kern (80. Grimm), Martin (90+3 Gür), Peterreit (90+2 Zeil), Philipowski, Löbsack, Decker N., Sandhas, Decker M.,Dautner. SC Hofstetten: Lupfer, Singler, Neumaier M., Bauer, Krämer, Schilli, Steiner, Obert, Hengstler, Kinast (66. Weinzierle), Neumaier J. (79. Brosamer). Tor: 1:0 Petereit (35./Foulelfmeter). Gelb-Rot: Schilli (34. SC Hofstetten). Rot: Löbsack (60. SC Durbachtal). Zuschauer: 180. Schiedsrichter: Timo Fesenmeier, Freiburg.

  • Bewertung
    0