Kunstwerke aus Epoxidharz gefertigt Die schönen Dinge fürs Zuhause

Angelika Bühler und Schwiegertochter Yulia laden am Samstag, 21. August, ab 11 Uhr zur Vernissage in die kleine KiD-Galerie in Hofstetten ein. Dort werden bis Ende September die handwerklich gefertigten Kunstwerke zu sehen sein. Foto: Störr

Kunst: Yulia und Angelika Bühler stellen in der Hofstetter Galerie aus

Hofstetten - Yulia und Angelika Bühler laden am Samstag, 21. August, ab 11 Uhr zur Vernissage in die kleine KiD-Galerie in Hofstetten ein. Bis Ende September sind ihre kunstvollen Werkstücke und aufwendigen Bilder dort zu sehen

"Kosmos Schwarzwald" hat seine Kunst in Richtung Titisee weitertransportiert, jetzt haben die beiden Frauen aus Hofstetten die Kleine Galerie bestückt.

Yulia Bühler hat sich auf kunstvolle Arbeiten aus Epoxidharz spezialisiert, für dessen stilvolle Verarbeitung es Geschick, ein gutes Auge und handwerkliches Können braucht. Das Material wird dabei in flüssiger Form verarbeitet und jedes Werkstück ist am Ende ein Unikat.

"Natürlich passen beispielsweise die einzelnen Teller einer Etagere in Form und Farbe zusammen, aber letzten Endes ist es Handarbeit und damit einzigartig", erklärt die junge Frau. Ihre Kreativität ist gleichzeitig ihre Motivation: Yulia Bühler liebt die schönen Dinge fürs Zuhause.

Jedes noch so kleine Detail zählt am Ende

So entstehen in ihrem Hof­stetter Atelier ästhetische Uhren, Notizbücher, Etageren, Untersetzer, Schalen oder Tische – die Verwendung des Epoxidharzes ist äußerst vielfältig. Im Aussehen glas- oder porzellangleich, werden die Gegenstände eingefärbt oder mit Blüten, Gold und Zubehör feinsinnig verziert – für Yulia Bühler zählt am Ende jedes Detail. Das kunstvolle Schaffen ist aus ihrem Wunsch entstanden, sich mit schönen Dingen zu umgeben. Dafür arbeitet sie mit abstrakten Techniken wie dem Epoxidharz, schafft aber auch Bilder mit Alkoholtinte und flüssigem Acryl.

Aus einer künstlerischen Familie stammend, wurde Yulia Bühler das Talent bereits in die Wiege gelegt. Aktuell stellt sie einen Teil ihrer Werkstücke in Baden-Baden aus. Für die Ausstellung in der Galerie in Hofstetten entsteht eine ganze Reihe neuer Arbeiten.

Um ihre Leidenschaft für das Schöne zu teilen, bietet Yulia Bühler regelmäßig Werkstätten an, derzeit in erster Linie in Baden-Baden. "Perspektivisch möchte ich mich in der Region etablieren", erklärt die 28-Jährige. Weitere Infos über die junge Künstlerin gibt es im Internet unter www.buehleryulia.de.

Spachteltechnik als neue Stilrichtung

Angelika Bühler hatte vor zwei Jahren ihre erste, viel beachtete Ausstellung in der kleinen KiD-Galerie. Damals standen Collagen im Mittelpunkt ihres Schaffens, jetzt hat sie sich mit der Spachteltechnik, kräftigen Farben und neuen Motiven einer ganz anderen Stilrichtung verschrieben. Und eines verraten die beiden Frauen jetzt schon: Am Ende wird die Ausstellung ein farblich passendendes Gesamtkunstwerk sein.

Bis Ende September werden Angelika und Yulia Bühler ihre Werke in der kleinen Galerie ausstellen. Am Freitag, 27. August, und am Mittwoch, 22. September, werden die beiden Frauen die Galerie jeweils von 14 bis 18 Uhr für Besucher öffnen. Ab dem Wochenende des 3. Oktober wird dann der Ettenheimer Kunstmaler Kurt Bildstein seine Werke in der Hofstettener Galerie präsentieren.